News

Greiner Group mit neuer Konzernstruktur

Axel Kühner (links) und Dr. Axel Greiner, Vorstände der Greiner Holding AG, wollen neue Geschäftsfelder entwickeln.

Die Greiner Group will mit einer neuen Organisationsstruktur die Weichen für weiteres Wachstum stellen: Greiner Bio-One wird in die Greiner Holding AG eingegliedert. Unter dem Dach der Greiner Holding agieren künftig fünf Spartengesellschaften: Packaging International, Bio-One, Tool.Tec und die neuen Gruppen Foam International und Technology & Innovation. Zusätzlich wurde die Einrichtung eines Familiengesellschafterrats beschlossen. Die beiden Vorstände Dr. Axel Greiner und Axel Kühner erklären: "Unsere Entscheidung ist die organisatorische Antwort auf zwei zentrale unternehmerische Fragen: Was müssen wir tun, um unsere Stärken in der Schaum- und Kunststoffindustrie weltweit auszubauen? Wie können wir am effizientesten neue Geschäftsfelder entdecken und entwickeln?"
Die neue Sparte Foam International wird neben dem Beteiligungsmanagement bei Eurofoam und Greiner Multifoam Chancen in der Schaumstoffindustrie außerhalb Europas prüfen und wahrnehmen. Technology & Innovation erschließt - neben dem Beteiligungsmanagement bei Greiner Purtec, Perfoam und Weba - interessante Märkte außerhalb bisheriger Geschäftsfelder der Greiner Group.
Die Unternehmerfamilie hat sich 18 Monate lang mit der Erarbeitung einer Familienstrategie beschäftigt. Daraus resultiert die Einrichtung eines Familiengesellschafterrats, die am 19. Juni 2010 im Rahmen der Generalversammlung in Schladming beschlossen wurde. Er besteht aus fünf Familienmitgliedern unter Vorsitz von Dr. Axel Greiner gewählt. Der neu gegründete Familiengesellschafterrat ist das Sprachrohr der Eigentümer gegenüber den Organen des Unternehmens. Ebenso vermittelt er Anliegen der Unternehmensorgane an die Eigentümer. Zu den zentralen Aufgaben des Vorsitzenden des Familiengesellschafterrates gehören die Repräsentation der Aktionäre (Eigentümerfamilie) nach außen und nach innen, die Mitwirkung in den Public Relations der Greiner Group, die Wahrnehmung von Interessen der Greiner Group in Interessensgemeinschaften und Fachgremien und die Sicherung von Leitlinien aus Sicht der Eigentümerfamilie für die Unternehmens- und Markenphilosophie und -politik der Greiner Group. Dr. Axel Greiner bleibt im Vorstand der Greiner Group, um einen geordneten Übergang sicherzustellen. Er unterstützt den Aufsichtsrat bei der Auswahl seines Nachfolgers, der künftig als Finanzvorstand tätig sein wird. Diesen begleitet er in der Phase der Einarbeitung. Im Laufe des Jahres 2011 will Dr. Axel Greiner seine Doppelfunktion beenden und sich danach ausschließlich seinen Aufgaben als Vorsitzender des Familiengesellschafterrates widmen.
Zum laufenden Jahr plant die Greiner Gruppe 1,137 Mio. Euro Umsatz (+10 % im Vergleich zu 2009) 109 Mio. Euro Cash-Flow (+12 %), 95 Mio. Euro Investitionen (+13 %) und 7.458 Mitarbeiter (+3 %)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige