News

Halogenfrei flammgeschützt

Ein besonders für den Einsatz in elektrotechnischen Anwendungen wie Schütze, Leistungsschalter und Gehäuse vorgesehenes neues, halogenfrei flammgeschütztes Polyamid 66 zeichnet sich laut Anbieter durch ein verbessertes Wärmealterungsverhalten aus.

Vergleichende Zugversuche nach ISO 527 hätten gezeigt, dass das halogenfrei flammgeschützte Polyamid Zytel FR95G25V0NH nach Einwirkung von 200 °C über mehr als 1000 Stunden noch 80 Prozent seiner ursprünglichen Zugfestigkeit aufweise, während dieser Wert bei herkömmlichen Werkstoffen lediglich bei 50 Prozent betrage. Dieser Effekt werde erreicht durch eine patentierte Kombination aus einem flammgeschützten Copolymer und einem Stabilisator, die eine Verbesserung der Schmelzestabilität, Fließfähigkeit und Oberflächenbeschaffenheit sowie eine Verringerung von Ablagerungen im Werkzeug bewirke. Darüber hinaus bietet der Werkstoff laut Datenblatt eine Kriechstromfestigkeit (CTI, Comparative Tracking Index) von 600 Volt, entsprechend IEC 112 bzw. UL 746C. Dieser Wert dient zur Einschätzung der Sicherheit elektrischer Geräte. Typische Anwendungen für den neuen Werkstoff sind Isolierelemente und Gehäuse für Leistungsschalter, Schütze, Transformatoren und Elektromotoren.

Auf Grund strengerer Vorschriften in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und Recycling ist die Elektro- und Elektronikindustrie auf der Suche nach Alternativen zu Halogenen als Flammschutzmittel in Kunststoffen. Einfluss nimmt auch die WEEE-Richtlinie (Waste of Electrical and Electronic Equipment), die die Trennung halogenhaltiger Werkstoffe bei Elektroschrott vorschreibt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige