Heißsiegelbindemittel

Katja Preydel,

Heißsiegelanwendungen: Evonik erweitert Produktionskapazitäten für organische Dispersionen

Das Spezialchemieunternehmen Evonik hat seine Produktionskapazitäten für organische Dispersionen erweitert, die in Heißsiegelanwendungen genutzt werden. Eine deutlich ausgebaute Anlage liefert seit Anfang August am Standort Darmstadt zusätzliches Material.

Ziel des Unternehmens sei es, seine Kunden in der Verpackungsindustrie zu unterstützen, die auf umweltfreundliche Packmittel und ein verbessertes Recycling von Kunststoffverpackungen setzen.

Evonik vertreibt die Methacrylatbindemittel unter dem Markennamen "Degacryl". Sie werden genutzt, um Heißsiegellacke zu formulieren, die Lebensmittel- und Getränkeverpackungen sicher versiegeln. Die Bindemittel bieten eine direkte Haftung auf Aluminium- und PET-Deckelstrukturen und ermöglichen so eine grundierungsfreie, effiziente Verarbeitung. Zusätzlich zeichnen sie sich durch ein geringes Auftragsgewicht bei gleichmäßigem Öffnungsverhalten aus.

Roberto Vila-Keller, Leiter der Business Line Coating & Adhesive Resins, weist auf die Bedeutung der Inbetriebnahme für ein nachhaltiges Kunststoffrecycling hin: „Die aktuelle Dynamik im flexiblen Verpackungsmarkt - weg vom Mehrschichtaufbau und hin zu Monomaterialverpackungen - führt zu einem signifikanten Nachfrageanstieg unserer "Degacryl" Heißsiegelbindemittel. Unsere Mitarbeiter arbeiten an nachhaltigen Verpackungslösungen, und das auf globaler Ebene sowie entlang der gesamten Wertschöpfungskette.“

Anzeige

Dr. Peter Neugebauer, Business Director Specialty Acrylics bei Coating & Adhesive Resins, ergänzt: „Die Anlagenerweiterung ist ein wichtiges Projekt für den Standort Darmstadt. Entscheidend sind hierbei natürlich unsere erfahrenen Mitarbeiter: Ihre spezifischen Kenntnisse und Erfahrungen hinsichtlich Bau, Betrieb und Wartung der Bestandsanlage konnten wir ideal auf die neue Anlage übertragen. Diese Synergie ist ein entscheidender Erfolgsfaktor.“

Wie es weiter heißt, sollen im nächsten Schritt in weiteren gemeinsamen Projekten mit Kunden innovative, nachhaltige Verpackungsstrukturen in die Produkteinführungsphase übertragen werden. Die Heißsiegelbindemittel sorgen hier für den sicheren Verschluss und ermöglichen, die Verpackung zu recyceln.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Moplen RP2473

Dünn – transparent – leicht

Ein PP-Random-Copolymer Versuchsprodukt soll höhere Transparenz, leichtere Verarbeitbarkeit und bessere organoleptische Eigenschaften bieten als bisher verfügbare Polypropylen-Spezialitäten für Dünnwand-Lebensmittel-Verpackungen.

mehr...