News

High-tech für Sulo

Die gewaltigen Dimensionen der Maschine sind nur annähernd zu erahnen.

3,5 Meter Kantenlänge und ein Gewicht von jeweils 95 Tonnen - die beiden Werkzeugaufspannplatten der Spritzgießmaschine, auf der Sulo Umwelttechnik in Herford 4-Rad-Müllcontainer fertigt, sind die größten und schwersten, die Engel bisher gebaut hat. Zudem sei die Maschine besonders energieeffizient.

Vor 40 Jahren brachte Sulo die ersten 4-Rad-Müllcontainer aus Kunststoff auf den Markt. Mit der Investition in die neue Großmaschine erweiterte das Unternehmen seine Kapazität am Standort Herford für die Herstellung von Vier-Rad-Behältern mit 660, 770 und 1100 Litern Volumen. Die größten Müllcontainer messen 1200 x 1000 x 1000 Millimeter. Die lichte Holmweite der Großmaschine von 2580 Millimeter horizontal auf 2800 Millimeter vertikal sollen garantieren, dass sich Werkzeug, das 112 Tonnen auf die Waage bringt, problemlos ein- und ausbauen lässt.

Für die Materialzuführung - verarbeitet wird HDPE - sorgen zwei Barriereschnecken mit 215 Millimeter Durchmesser und einem Länge/Durchmesser-Verhältnis von 24:1. Die schmale Bauform der Einspritzaggregate ermöglicht einen Düsenabstand von 2050 Millimeter. Der Spritzdruck wird mit 2100 bar angegeben.

Auf das Thema Energieeffizienz legten Maschinenhersteller und Verarbeiter nach eigenen Angaben großen Wert. Die Maschine vom Typ Duo wurde als weltweit erste dieser Größe mit der Servohydraulik Ecodrive ausgestattet. Antriebsstillstand bei Bewegungsstillstand lautet die Devise. Zum Beispiel wird während der Kühlphasen die bei herkömmlichen Hydrauliksystemen anfallende Leerlauf- und Spülenergie eingespart. Bei Sulo reduziere sich dadurch der Stromverbrauch pro Jahr um mehr als 1 Million kWh.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige