Recycling

Identiplast – Programm steht

Fachvorträge und Diskussionsrunden zu neuen Entwicklungen in der Kunststoffverwertung, die Verleihung des Epro-Awards für das „Beste Recyclingprodukt aus Kunststoff" sowie eine Ausstellung mit industrieller Expertise sind zur diesjährigen Identiplast geplant.

Zwei Tage wird sich in Wien alles um das Thema Wertstoffrecycling drehen. (Bild: Identiplast)

Im Fokus der Veranstaltung vom 22. bis 23. Februar 2017 im Wiener Museumsquartier stehen Chancen und Herausforderungen, die der Kunststoffbranche durch das geplante Kreislaufwirtschaftspaket der EU erwachsen, sowie globale, regionale und lokale Fortschritte bei der Sammlung, Sortierung und Verwertung von Kunststoffabfällen. Um den Dialog dazu auf ein breites Fundament zu stellen, hat Plasticseurope in Kooperation mit dem österreichischen Umweltbundesamt Experten aus Wissenschaft und Forschung, der Politik, der Abfallwirtschaft sowie der Kunststoff-Wertschöpfungskette gewonnen.

Schwerpunkte des Programms sind nach Verbandangaben:

  • Das neue Kreislaufwirtschaftspaket der EU mit Kunststoff-Fokus: Wo stehen wir heute? Welche Herausforderungen kommen auf die Branche zu? Welche Chancen bietet es?

  • Null-Deponierung von Kunststoffabfällen in Europa: In welchen Regionen läuft es bereits gut? Wo gibt es Nachholbedarf? Was gilt es zu tun?

  • Best-Practice-Lösungen zur Kunststoffverwertung: Welche neusten Technologien existieren? Was hat sich in der Praxis bewährt? Wohin führt die Forschung?
Anzeige

Als Redner aus der Politik sind angekündigt Hugo-Maria Schally von der Generaldirektion Umwelt der EU-Kommission, Helge Wendenburg vom deutschen und Christian Holzer vom österreichischen Bundesumweltministerium sowie Karl Kienzl vom österreichischen Bundesumweltamt. Zielgruppe der Identiplast sind Kunststofferzeuger und -verarbeiter, Markenartikler, der Handel, Verwaltungen und Behörden, Hochschulinstitute, Betreiber von Recycling- und Verwertungsanlagen sowie Anbieter von Recyklatprodukten.

Epro Award

Einige aktuelle Beispiele für ressourcenschonende Produkte werden während der Identiplast 2017 bei Verleihung des Epro-Awards präsentiert: Mit der Auszeichnung „Bestes Recyclingprodukt aus Kunststoff" würdigt die Organisation besonders innovative und nachhaltige Produkte und Designs aus Kunststoff-Rezyklaten. Die für den Award nominierten Einreichungen aus Deutschland, Großbritannien, Irland und Spanien sollen clevere Lösungen für den umweltfreundlichen Einkauf, nachhaltige Ideen für Garten und Haushalt sowie ressourcenschonende Anwendungen für das Bauen und Renovieren zeigen

Informationen zum Programm und einen Link zur Anmeldung finden sich auf der Webseite www.identiplast.eu.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Messe zum 3D-Druck

Formnext 2018 meldet Halle 3 ausverkauft

Rund zehn Wochen vor Messestart meldet Mesago, dass beide Ebenen der Messehalle 3 mit erwarteten 550 Ausstellern und 36.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche vollständig belegt sind. Darunter sind 165 Neuaussteller aus 26 Nationen. Damit verzeichne...

mehr...
Anzeige

Chancen für Zulieferer

Leichtbau und Elektromobilität

„Welche Bedeutung hat der Leichtbau im Zeitalter der Elektromobilität?“ – mit dieser Frage eröffnete Axel Tuchlenski, Lanxess Deutschland und Vorstand des Vereins Kunststoffland NRW die ausgebuchte Veranstaltung beim Vereinsmitglied 3M in Neuss und...

mehr...