Industriemessen

Intec und Z 2017 – Anmeldephase startet

Der Messeverbund im Februar dieses Jahres zeigte laut Veranstalter das beste Ergebnis seiner Geschichte. Mit der nächsten Intec und Z soll der Kurs fortgesetzt werden. Vom 7. bis 10. März 2017 ist das Leipziger Messegelände erneut Zentrum der Fertigungstechnik sowie Treffpunkt der Zulieferbranche. Aussteller können sich ab sofort für die Messen anmelden.

Ein vielfältiges Themenspektrum kennzeichnet das Messedoppel aus Intec und Z in Leipzig. (Bild: Messe Leipzig / Uwe Frauendorf)

Im Februar präsentierten 1433 Aussteller aus 33 Ländern ihre Produktneuheiten und Leistungen. Das Angebot zog 23.500 Besucher aus mehr als 35 Ländern auf das Leipziger Messegelände. „Für die Vorbereitungen des kommenden Messedoppels können wir somit eine gute Ausgangsbasis nutzen. Im Jahr 2017 ist unser erfolgreicher Verbund aus Intec und Z dann wieder der erste wichtige Branchentreff für die metallbearbeitende Industrie und Zulieferindustrie aus Deutschland und ganz Europa“, fügt Markus Geisenberger hinzu.

Die Verantwortlichen entwickeln den Messeverbund Intec und Z qualitativ weiter und berücksichtigen dabei technologische Trends: Themen wie Leichtbau, Industrie 4.0, Automatisierung, ressourceneffiziente Produktion sowie additive Fertigung stehen daher verstärkt im Fokus der beiden Messen. Besondere im Fachprogramm mit Konferenzen, Tagungen, Foren, Sonderschauen sowie internationalen Workshops spielen sie eine zentrale Rolle.

Weitere Informationen unter www.messe-intec.de und www.zuliefermesse.de.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige