News

ISR Interseroh Rohstoffe: konsequente Internationalisierung

Die ISR Interseroh Rohstoffe GmbH übernimmt die Mehrheit an der RDB GmbH. Das Unternehmen mit Sitz im norddeutschen Aukrug und einem Jahresumsatz von ca. 50 Millionen Euro bewegt europaweit ca. 130.000 Tonnen Altkunststoffe, davon über 70.000 Tonnen Folien, ca. 40.000 Tonnen PET und weitere Kunststoffe.

Größter Absatzmarkt der zum Teil aufbereiteten Altkunststoffe ist Asien. Die Beteiligung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamts. "Mit der Mehrheitsübernahme der RDB GmbH bauen wir unsere europaweite Präsenz im Kunststoffhandel weiter konsequent aus. Nach vergleichbaren Akquisitionen im Altpapierhandel und im Nichteisenmetall-Handel ist dies nun ein weiterer wichtiger Schritt zu einem engmaschigen Netz an Handelskapazitäten und dem direkten Zugang zu Endabnehmern in Asien", so Interseroh-Vorstandsvorsitzender Johannes-Jürgen Albus.

Das Management der RDB GmbH wird im Unternehmen verbleiben und die Aktivitäten der ISR Interseroh Rohstoffe GmbH unterstützen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Verpackungsbranche

Philipp Lehner ist neuer CFO bei Alpla

Seit 1. Januar 2019 ist Philipp Lehner Chief Financial Officer (CFO) des international tätigen Verpackungsspezialisten Alpla. Er löst Georg Früh in dieser Funktion ab. Philipp Lehner ist seit Juni 2014 im Familienunternehmen tätig und hat mehrere...

mehr...