Mitarbeiter gewinnen

Meinolf Droege,

Auszubildende kommen durch das Portal

Jobportale sind der Standard bei der Personal- und bei der Stellensuche geworden. Noch weniger selbstverständlich ist das im Bereich Auszubildende. Ein näherer Blick kann lohnen.

Geschäftsführer Tobias Heberlein und CSO Christian Sauer bei der Preisverleihung. © Azubiyo

Während der Veranstaltung Zukunft Personal Europe in Köln wurden auch Deutschlands beste Jobportale ausgezeichnet. Bereits zum dritten Mal in Folge errang Azubiyo den ersten Platz in der Kategorie „Schüler und Auszubildende“. Zudem wurde der zweiten Platz in der Kategorie „Spezialjobbörsen“ erreicht. Als Basis für das Gütesiegel hatte die Jury nach eigenen Angaben mehr als 45 400 Bewerber- und 13 600 Arbeitgeberstimmen ausgewertet.

Hervorzuheben sei die Zufriedenheit mit einem Wert von 5,63 bei den Bewerbern und 6,11 von möglichen 7 Punkten seitens der Arbeitgeber. Zudem empfehlen 96 Prozent der Arbeitgeber das Portal weiter. Der anhaltende Erfolg sei auch eine Anerkennung der Matching-Technologie. Die Anforderungen von Unternehmen werden mit den Stärken und Wünschen der Schüler abgeglichen, sodass beide Seiten die Chance haben genau das finden, was zu ihnen passt.

Organisatoren des Preises im Markt der Jobbörsen sind die Kooperationspartner Profilo mit dem Bewertungssportal Jobboersencheck.de und das Institute for Competitive Recruiting (ICR). Ziel sei es, mit der Auszeichnung mehr Transparenz für Arbeitgeber zu schaffen, wenn es darum geht, die richtige Jobbörse auszuwählen. Bewertungsgrundlage für alle bewerteten Stellenportale sind Zufriedenheit und Weiterempfehlung – einzigartig sei dabei, dass Bewertungen von Jobsuchenden und von Arbeitgebern ausgewertet werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fachbuch

Materialhandling in der Kunststoffindustrie

Während der K in Düsseldorf vorgestellt wurde „mo’s corner“. Dieses kompakte Fachbuch liefert Wissenswertes rund um das Materialhandling in der Kunststoffindustrie, also das Lagern, Trocknen, Fördern, Dosieren und Mischen. 

mehr...

Kosten senken

Verbändebündnis für Energiewende

Nach Angaben des Gesamtverbands Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) haben sich über die jeweiligen Branchenverbände 10 000 Unternehmen aus den Bereichen Keramik, Gießereien, Stahl- und Metallverarbeitung, Kautschuk, Kunststoffverarbeitung,...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Additiv hilft

Schutz gegen Kratzer und Belag

Anti-Scratch-Additive erhöhen die Kratzfestigkeit von Kunststoffteilen, können aber einen weißlichen Belags bilden, der vor allem auf dunklen Oberflächen deutlich sichtbar ist. bilden kann. Das soll sich dank eines neuen Additivs künftig verhindern...

mehr...
Anzeige

Heißkanal

Mehr Schmelze durch die Düse bringen

Ein Verarbeiter mit Schwerpunkt Verschlusstechnik hat in einer Versuchsreihe für sich die Einsparpotentiale verschiedener Heißkanaltechnologien geprüft. Laut Unternehmen ergaben sich ein einem Echtprojekt Einsparungen von mehr als 20 Prozent.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Recycling

Joghurt im Recyclingbecher

Erste Versuche in der Schweiz haben gezeigt, dass sich Joghurt-Becher komplett aus Recyclingmaterial produzieren lassen. Dazu sind allerdings einige Voraussetzungen zu erfüllen.

mehr...

WPC bürsten

Günstige Strukturen schaffen

Industriell gefertigter Bauelemente aus Wood Polymer Composites (WPC) liegen im Trend. Vor allem im Garten, als Konstruktionsmaterial und Belag von Terrassen und für Zäune, kommen die extrudierten Profile zum Einsatz. Die unterschiedlichen...

mehr...