Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung

Annina Schopen,

K 2022: Messe rechnet mit hoher Internationalität

Im Oktober kommen Kunststoff- und Kautschukexperten auf der K in Düsseldorf zusammen. Rund 3.000 Aussteller aus 61 Ländern werden wieder erwartet, besonders stark vertreten seien die Anbieter aus Europa.

Vom 19. bis 26. Oktober 2022 findet in Düsseldorf die K statt. © Messe Düsseldorf / ctillmann

Offener Austausch und Dialog zu lösungsorientierten Innovationen und nachhaltigen Entwicklungen über Landesgrenzen und Kontinente hinweg sollen auch im Fokus der diesjährigen K vom 19. bis 26. Oktober 2022 in Düsseldorf stehen. Mit den Leitthemen Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung sollen die Weichen für die Zukunft der Kunststoffbranche gestellt werden.

Der Veranstalter rechnet auch 2022 wieder mit einer hohen Internationalität. Besonders stark seien die Anbieter aus Europa, vor allem aus Deutschland, Italien, Österreich, der Türkei, den Niederlanden, der Schweiz und Frankreich vertreten, aber auch aus den USA, hieß es laut Mitteilung. Gleichzeitig spiegele die K die Veränderungen im Weltmarkt deutlich wider: Die Anzahl und die Präsentationsfläche der Unternehmen aus Asien wie China, Taiwan, Indien, Südkorea und Japan seien seit einigen Jahren auf konstant hohem Niveau. Rund 3.000 Aussteller aus 61 Ländern werden das gesamte Düsseldorfer Messegelände belegen. Die Ausstellerdatenbank der K 2022 ist online abrufbar.

Schon jetzt präsentiert die K 2022 in verschiedenen Formaten Informationen: Der digitale Live-Talk K-Talkin englischer Sprache bietet einmal im Monat Diskussionsrunden mit wechselnden internationalen Teilnehmern. Außerdem gibt es das im April letzten Jahres gestartete Onlinemagazin K-Mag sowie den Newsletter K-monthly.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige