News

K.D. Feddersen übernimmt Materialdepån Norden

Der deutsche Kunststoffdistributeur K.D. Feddersen hat die Materialdepån Norden, An-derstorp, übernommen. Das schwedische Unternehmen ist auf die Distribution von Polymeren, den Verkauf von Maschinen zur Kunststoffverarbeitung und Schulungen im Bereich Kunststoffe in den skandinavischen und baltischen Ländern spezialisiert. Durch die Akquisition verstärkt K.D. Feddersen im Rahmen seiner Wachstumsstrategie die Aktivitäten im Norden.

"Materialdepån Norden ist ein innovatives Unternehmen mit profundem Know-how und sehr gutem Ruf in der Region, dessen Portfolio hervorragend zu uns passt", so Karlheinz Schuster, Geschäftsführer von K.D. Feddersen. Als einer der führenden Kunststoffdistributeure Westeuropas plant das Unternehmen eine Reihe weiterer strategischer Expansionen. "Unser Ziel ist es, jeweils vor Ort schnelle und flexible Lösungen zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten", erläutert Schuster. Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist die gute Kenntnis regionaler Märkte. Und die wird jetzt im Norden Europas durch die Übernahme von Materialdepån Norden inklusive aller Mitarbeiter sowie weiterer Vertriebsbüros und Lager in Schweden, Dänemark, Finnland und Estland eingebracht. Bereits 1999 hatte K.D. Feddersen im Rahmen seiner Expansionsstra-tegie die K.D.F. Distribution in Shanghai gegründet und 2003 durch Akquisition die Grundlage für die Niederlassung in Frankreich gelegt.
2007 erzielte der zur Feddersen-Gruppe gehörende Distributeur mit 50 Mitarbeitern etwa 110 Mio. Euro Umsatz. In Deutschland und Frankreich vertreibt das Unternehmen neben Kunststoffen von Lyondell Basell und Ticona auch maßgeschneiderte Compounds der Schwestergesellschaft Akro-Plastic. Materialdepån Norden bietet darüber hinaus, fokussiert auf die skandinavischen und baltischen Länder, zusätzlich technische Kunststoffe von DSM, Evonik und Dyneon sowie Spritzgieß- und weitere Maschinen zur Kunststoffverarbeitung von Negri Bossi, Piovan und Bekum an. Das schwedische Unternehmen wurde 1981 gegründet und erwirtschaftete 2007 mit 18 Mitarbeitern 15 Mio. Euro Umsatz. Nach einer Übergangsphase soll es unter K.D. Fed-dersen Norden firmieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige