Personalien

B&R Deutschland – Jubiläum und Generationswechsel

Staffelübergabe: Frank Winter hat die Geschäftsführung an den schon seit 13 Jahren im Unternehmen erfolgreichen Markus Sandhöfner übergeben.

Vom österreichischen, rund 30 Kilometer nördlich Salzburg und damit nicht weit von der deutschen Grenze gelegen Eggelsberg aus, schickte sich Anfang der 80er Jahre das junge Unternehmen Bernecker + Rainer Industrie Elektronik an, die Welt der Steuerungstechnik zu erobern - zumindest aber zu bereichern. Unter dem einprägsamen Namen B&R wurden innovative Steuerungen entwickelt, die im Maschinen- und Anlagenbau mehr können sollten als alle bis dato am Markt verfügbaren Systeme.

Als technologisch und volumenmäßig wichtiger Markt wurde schon früh Deutschland ins Visier genommen: Im Herbst 1983 übernahm Frank Winter, schon damals erfolgreich in der Automatisierungsbranche unterwegs, die Leitung der soeben gegründeten Niederlassung in Deutschland mit ihren rund zehn Mitarbeitern. Sein Name - und der Erfolg der deutschen B&R-Niederlassung - seien untrennbar verbunden, erklärte General Manager International Peter Gucher. Schon kurz nach dem Start wurden Automatisierungsprojekte bei herausragenden Referenzkunden wie der Volkswagen AG und bei BMW gewonnen - Ausgangspunkt für ein kontinuierliches, zeitweise stürmisches Wachstum. Mit immer wieder neuen, innovativen Produkten und der von Beginn an installierten, bis heute genutzten stark dezentralisierten und kundennahen Struktur, wurden neue Kunden und Branchen erschlossen. Inzwischen gibt B&R den Deutschlandumsatz mit rund 135 Millionen Euro an.

Gute Voraussetzungen, das Geschäft zum 30jährigen Jubiläum der B&R Deutschland in jüngere Hände zu übergeben: Markus Sandhöfner (47) wurde Anfang des Jahres neuer Geschäftsführer und folgt damit auf Frank Winter. Markus Sandhöfner ist bereits seit 13 Jahren in unterschiedlichen Positionen im Unternehmen tätig, seit 2010 als Mitglied der Geschäftsführung. Der studierte Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieur begann seine Laufbahn im Stammhaus in Eggelsberg und war danach maßgeblich am Aufbau der US-amerikanischen Tochtergesellschaft beteiligt. B&R USA ist nach Unternehmensangaben mit 25 Büros ein wichtiger Anbieter am amerikanischen Markt.

Frank Winter wird dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite stehen. Neben den im Ruhestand lockenden privaten Aktivitäten ergeben sich nun bessere Möglichkeiten die verschiedenen Forschungs-, Entwicklungs- und Ausbildungskooperationen zwischen B&R und diversen Hochschulen weiter zu intensivieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige