Unternehmensführung

Annina Schopen,

Koshiro Kudo wird neuer Präsident von Asahi Kasei

Wechsel in der Unternehmensführung bei Asahi Kasei: Koshiro Kudo übernimmt ab April 2022 die Rolle des Präsidenten & Representative Director und der gegenwärtige Präsident Hideki Kobori wird Chairman von Asahi Kasei.

Der neue Chairman Hideki Kobori (l.) und der neue Präsident Koshiro Kudo © Asahi Kasei

Koshiro Kudo übernehme die Position in einem stabilen wirtschaftlichen Umfeld, wie die kürzlich vorgelegten Quartalsergebnisse zeigen, hieß es in der Mitteilung des Unternehmens. Asahi Kasei hat am 9. Februar 2022 seine Finanzergebnisse für das am 31. Dezember 2021 beendete dritte Quartal bekannt gegeben. Das Ergebnis je Aktie wurde mit 35,59 JPY (0,27 EUR) angegeben. Im vorherigen Jahr hatte Asahi Kasei 23,92 JPY (0,18 EUR) je Aktie erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielte Asahi Kasei im abgelaufenen Quartal eine Umsatzsteigerung von 17,62 Prozent.

Koshiro Kudo wurde am 5. Juni 1959 auf der Insel Kyushu in Nobeoka, Präfektur Miyazaki, im Südwesten Japans geboren. Sein Studium an der renommierten Keio Universität Tokio beendete er im März 1982 und begann im folgenden Monat seine Tätigkeit bei Asahi Kasei. Nach verschiedenen Stationen übernahm er im Mai 2008 die Leitung der Geschäftseinheit Roica, einer Premium-Stretch-Faser aus elastischem Polyurethan-Filament.

Koshiro Kudo setzte seine Karriere im Bereich Technische Textilien und Filamente in den folgenden Jahren fort. Im Jahr 2017 wurde er Präsident von Fibers & Textiles Strategic Business Unit (SBU) mit Sitz in Osaka.  Zwei Jahre später kamen als Präsident der SBU Performance Products neue Aufgaben auf ihn zu. Zusätzlich zu Fasern und Textilien trug er die Verantwortung für das Geschäft mit Hochleistungs-Kunststoffen, Synthesekautschuk, Elastomeren sowie für Haushalts- und Verpackungsmaterialien. Kudo war im Mai 2020 maßgeblich daran beteiligt, eine neue Abteilung ins Leben zu rufen, die sich um Materialien für die Mobilität der Zukunft kümmert.

Anzeige

Der neue Präsident von Asahi Kasei soll die erfolgreiche Arbeit von Hideki Kobori fortführen, der seit 2016 den Konzern geformt hat. Das beständige Management in der der Corona-Pandemie sowie der Fokus auf Nachhaltigkeit – wie zum Beispiel Kohlenstoffneutralität und biobasierte Produktionsprozesse – seien Meilensteine seiner Tätigkeit als Präsident. Ebenso ging 2016 die Asahi-Kasei-Gruppe zu einer operativen Holdingstruktur über und gliederte ihre Geschäftsbereiche in die Bereiche Material, Homes und Health Care, was zu einer effizienteren Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens führte.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige