News

Krahn Chemie vertreibt PVC Thermostabilisatoren von Lamberti in Osteuropa

Krahn Chemie und die in Italien ansässige Lamberti S.p.A. arbeiten seit kurzem in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, Mazedonien, Bosnien und Herzegowina zusammen. Krahn Chemie ist hier für den Vertrieb der PVC-Thermostabilisatoren Lastab (festen und flüssigen PVC-Stabilisatoren) und Synpack (One-Packs) verantwortlich. Die Thermostabilisatoren sind laut Vertreiber Reach-konform, ungiftig, geruchsarm oder -frei und enthalten kein oder extrem wenig Phenol oder Ethylendiamin (EDA). Sie werden eingesetzt, um PVC-Produkten Alterungs- und/oder UV-Schutz, Transparenz, Bedruckbarkeit, Siegelfähigkeit zu verleihen und ein Fogging zu verhindern. Eingesetzt werden die Stabilisatoren beispielsweise in den Bereichen Automobil, Kabel, Schläuche, Planen, Dachbahnen, Bodenbeläge, Tapeten, Kunstleder und Verschlusskappen.

Ein besonderer Fokus der Zusammenarbeit von Krahn Chemie und Lamberti liegt darauf, den Kunden maßgeschneiderte Lösungen zu bieten. Lamberti verfügt über technisch gut ausgestattete Labore, die umfangreiche Qualitäts- und Testanalysen durchführen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Neue Additive

Additive für Funktion und Design

Additive sind in vielen Fällen der Schlüssel zu höheren Leistungen von Kunststoffen in vielerlei Hinsicht, für Verbesserungen der Verarbeitungsparameter und Prozessstabilität – oder zum Erzielen spezieller Oberflächen- und Designaspekte. Zur K 2016...

mehr...
Anzeige