SCOPEhandling
Kunststoff Magazin
LABOengine
Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Kraiburg: Gesellschafter Peter Schmidt ist verstorben

UnternehmenKraiburg: Gesellschafter Peter Schmidt ist verstorben

Wenige Wochen nach Vollendung seines 85. Lebensjahres ist Peter Schmidt verstorben. Er war von 1954 bis 1999 aktiv im Unternehmen tätig und setzte als Mitglied des Gesellschafterkreises der Kraiburg-Gruppe zahlreiche richtungsweisende Entscheidungen um.

sep
sep
sep
sep
Anfang Februar verstarb Kraiburg-Gesellschafter Peter Schmidt. (Bild: Kraiburg)

1999 zog sich Peter Schmidt aus dem operativen Geschäft zurück und übertrug – ebenso wie sein jüngerer Bruder und Mitgesellschafter Fritz – seine Aufgaben in der Kraiburg Holding an Tochter Daniela Schmidt-Kuttner, seinen Neffen Fritz Schmidt und Ralph Westhoff. Die Verantwortung in den einzelnen Sparten übernahmen die Geschäftsführer der nächsten Generation.

Bis zuletzt habe Peter Schmidt bei den Geschäftsführern und der gesamten Belegschaft als eines der großen Vorbilder in geschäftlichen und persönlichen Angelegenheiten gegolten. In Waldkraiburg und an den zahlreichen weiteren Kraiburg-Standorten werde die Erinnerung an ihn als großzügiger Förderer von Kunst, Kultur und Sport über sein Leben hinaus erhalten bleiben.

Anzeige

Die Kraiburg-Gruppe meldete zuletzt 2200 Mitarbeiter in neun Geschäftsfeldern und mehr als 500 Millionen Euro Umsatz. Neben traditionellen Produkten, wie technischen Gummimischungen und Gummi für die Reifenrunderneuerung, stellen die Unternehmensbereiche eine Vielzahl von Produkten aus Gummi her. Außerdem habe sich das Unternehmen im Geschäftsbereich Thermoplastische Elastomere (TPE) zu einem weltweit führenden Anbieter entwickelt.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Digitaler Messschieber

Elastomere KunststoffeWeiche Schale – robuster Schutz

Ein digitaler Messschieber von Tesa, wird künftig mit einem neuartigen TPE gefertigt. Das soll die digitale Anzeige und Elektronik vor Staub, Öl, Fett und Reinigungsmitteln mit der Schutzart IP67 schützen.

…mehr
Auch flammgeschützte Varianten von TPE für den Einsatz in der Bauindustrie sind verfügbar. (Bild: Kraiburg)

Elastische LösungenTPE für alle Fälle

Thermoplastische Elastomere (TPE) bieten aufgrund ihrer in sehr breiten Spektren einstellbaren Eigenschaften und Ausrüstungsmöglichkeiten vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Und es werden noch mehr.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Lanxess Konzernzentrale

Starkes zweites QuartalLanxess erwartet Rekordergebnis für 2017

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess erwartet nach einem guten zweiten Quartal 2017 weiterhin das beste Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte für das laufende Geschäftsjahr.

…mehr
Inkjet-Drucker

Drucken mit RekordgeschwindigkeitHighspeed-Kennzeichnung in der Kunststoffindustrie

Während der Fakuma will Leibinger ein System für bisher nicht erreichte Druckgeschwindigkeiten bis 1000 m/min demonstrieren.

…mehr
Pumundus Challenge 2016: Gewinnerprodukt „Firststep“. (Bild: Mesago)

Purmundus Challenge 20173D-Druck intelligent kombinieren

„Fusion – 3D-Druck intelligent kombiniert“ ist das Thema der Purmundus Challenge 2017. Die Veranstalter des Wettbewerbs und die der Formnext laden kreative Köpfe ein, Produktideen aus dem Bereich 3D-Druck einzureichen. 

…mehr