News

Kraussmaffei: Einschneckenextruder der 36D-Baureihe erfolgreich

Dreilagiges, hochgefülltes PP-Abwasser-Rohr

Kraussmaffei Berstorff sieht sich mit seinem Einschneckenextruder der 36D-Baureihe weiter auf Erfolgskurs. Der Anlass: Inzwischen wurden laut Unternehmen 700 Maschinen des 2004 eingeführten Typs in den Markt gebracht. Die runde Baunummer ging in den Nahen Osten; der israelischen Rohrhersteller Huliot produziert damit dreilagige, gefüllte Polypropylen-Abwasserrohre
Dieser Erfolg passe zum internationalen Trend "Wir haben Neukunden von dieser ... Technologie überzeugt und Marktanteile in den USA, in Asien, Australien und den aufstrebenden Märkten wie beispielsweise Südamerika gewonnen", freut sich Andreas Kessler, Vertriebsleiter Extrusionstechnik der Kraussmaffei Technologies. "Für die Verarbeiter ist entscheidend, dass der Extruder flexibel für unterschiedliche Materialien einsetzbar ist, unter anderem alle gängigen Polyolefine, Sondermaterialien wie PE-RT, Polybuten und vernetzte Polyethylene sowie für Materialien mit einem hohen Anteil an Regenerat oder Füllstoffen", so Kessler weiter.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige