News

KraussMaffei: Wechsel in der Reaktionstechnik

Frank Peters tritt zum 1. April die Nachfolge von Walter Tesche an - und
verantwortet damit zukünftig weltweit alle Aktivitäten in der Reaktionstechnik
von KraussMaffei.

"Mein großer Dank gilt heute Walter Tesche, der in mehr als 35 Jahren für KraussMaffei Wegweisendes geleistet hat - und dabei seit dem Jahr 2000 unsere Reaktionstechnik hervorragend positioniert hat. Dass unsere Polyurethan- Technologie heute ein geschätzter Prozesspartner unserer Kunden ist, verdankt KraussMaffei wesentlich seinem Engagement und strategischen Weitblick, " unterstreicht Dr. Dietmar Straub, CEO der KraussMaffei AG.

Der 41jährige Peters studierte an der RWTH Aachen Kunststofftechnik und begann seine Karriere bei KraussMaffei 1997 im Vertrieb Reaktionsmaschinen für den nordamerikanischen Markt. Von 1999 bis 2003 leitete er das strategische Produktmanagement der GEA Lufttechnik, bevor er 2003 als Vertriebsleiter Reaktionstechnik zu KraussMaffei zurückkehrte. Seit 2006 führte er als Bereichsleiter bereits die Reaktionstechnik am Standort München.

"Frank Peters ist ideenreich, tatkräftig und umsetzungsstark - er wird gemeinsam mit seiner Mannschaft unsere Reaktionstechnik auf der Erfolgsspur halten. Deshalb bin ich mir sicher, dass unsere RPM-Sparte den Kunden auch in Zukunft Prozesslösungen offerieren wird, die großen Anklang finden." so Straub.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige