News

Kraussmaffei Gruppe wird 175 Jahre

Bescheidener Anfang: Ursprüngen der Maffeiwerke München-Hirschau um 1910

Den 20. März 2013 nennt die KraussMaffei Gruppe als Jubiläumstag - und feiert ihren 175. Geburtstag. Das seit 1838 in München ansässige Unternehmen verfügt über eine lange Tradition im internationalen Maschinenbau. Seit 1999/2000 stellt die Gruppe ausschließlich Maschinen und Anlagen zur Produktion und Verarbeitung von Kunststoff und Gummi her. Mit den Marken Kraussmaffei, Kraussmaffei Berstorff und Netstal sieht sich das Unternehmen heute als weltweit führend in der Kunststoff- und Gummiindustrie.

"Die KraussMaffei Gruppe mit ihren 4000 Mitarbeitern blickt mit Stolz auf ihr 175-jähiges Bestehen. Denn das Unternehmen hat es über diesen langen Zeitraum stets geschafft, in seinen vielfältigen Tätigkeitsfeldern als innovativer Maschinenbauer international führend zu sein. Dafür danke ich allen Mitarbeitern, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben", sagt Jan Siebert, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der Kraussmaffei Group GmbH.

Für die Zukunft sei die KraussMaffei Gruppe gut gerüstet. So soll die Geschäftstätigkeit in den Kernmärkten gestärkt werden, indem Kunden über deren gesamte Wertschöpfungskette begleitet werden und ihnen ein Mehrwert geboten wird. Das könne beispielsweise im Hinblick auf Optimierung des Ressourceneinsatzes durch Reduktion von Material und Energie oder erhöhte Effizienz im Produktionsprozess, beispielsweise durch den Einsatz von Automationslösungen geschehen. Die Präsenz in den Wachstumsmärkten soll ausgebaut werden, besonders in den BRIC-Staaten. "Das Unternehmen war stets Innovationstreiber. Dies sehen wir als Verpflichtung, besonders weil in diesem Jahr mit der 'K 2013' die weltweit größte Kunststoffmesse in Düsseldorf vor der Tür steht", so Jan Siebert. Her sollen hochwertige Verfahren für globale Markttrends präsentiert werden. In diesen Rahmen will man auch das 175-jährige Bestehen des Unternehmens würdigen. "Die KraussMaffei Gruppe ist mit ihrem hochwertigen Produkt- und Leistungsportfolio sowie ihrer Innovations- und Lösungskompetenz für die Zukunft sehr gut aufgestellt - zum Nutzen und zum Vorteil unserer Kunden", erklärt Jan Siebert.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige