News

Kraussmaffei-Marken rücken in Russland zusammen

Netstal tritt erneut auf der Interplastica auf, um dort ihre Produkte sowie die russische Vertriebs- und Serviceorganisation zu präsentieren. Genutzt wird dazu der gemeinsame Stand der Kraussmaffei-Gruppe. "Wir sehen sehr gute Wachstumschancen für Netstal im russischen Verpackungsmarkt", erklärt. Dr. Hans-Ulrich Golz, CEO von Netstal und President des Segments Spritzgießtechnik der Kraussmaffei-Gruppe.

Künftig will Netstal mit Nutzung und Weiterentwicklung der bestehenden Vertriebs- und Servicestrukturen der Gruppe die Kunden schneller und besser bedienen. Standort der bereits 2008 gegründeten Vertriebs- und Serviceorganisation ist die Repräsentanz von Kraussmaffei Berstorff im Zentrum Moskaus. Hier ist auch der eigene Ersatzteildienst angesiedelt. Die Vertriebs- und Servicestrukturen sollen nun ausgebaut werden, sodass Netstal im russischen Markt weiter expandieren kann.

Ebenfalls mit dem Anspruch des weiteren Ausbaus der Präsenz in Russland tritt die Gruppe mit der Marke KraussMaffei auf der Interplastica an. Im Mittelpunkt stehen Spritzgießlösungen auf Basis der Standardmaschinen der AX- und GX-Baureihe für die Branchen Automobil und Packaging/Logistik. Auf dem Stand demonstriert eine vollelektrische AX-Spritzgießzelle mit elektrischem Werkzeug-Kernzug, welche Möglichkeiten moderne Maschinentechnik bietet. Zudem weite man mit der Büroerweiterung in Moskau, der Aufstockung des Vertriebs- und Servicepersonals und einem zusätzlichen Servicestützpunkt in St. Petersburg das Engagement in Russland weiter aus. Auch Frank Peters, Vice President Sales will die "Drehzahl" erhöhen: "Wir sehen weiterhin sehr gute Wachstumschancen ... in Russland. Die steigende Nachfrage der Kunden werden wir künftig durch die Nutzung und Weiterentwicklung der bestehenden Vertriebs- und Servicestrukturen noch schneller und besser bedienen können."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige