International erfolgreich

Kunststoff- und Gummimaschinenbau in 2016 besser als erwartet

Die deutschen Kunststoff- und Gummimaschinenbauer blicken sehr zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. „Mit 4 Prozent liegt das Wachstum sogar höher, als die ursprünglich erwarteten 2 Prozent“, sagte Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des Fachverbands Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA. 

Exporte deutscher Unternehmen im Jahr 2016. (Bild: VDMA)

USA bleibt wichtigster Absatzmarkt

Die Exporte deutscher Kunststoff- und Gummimaschinenbauer in die USA nahmen demnach vom bereits hohen Niveau nochmals zu. Von Januar bis Dezember 2016 wurden Kunststoff- und Gummimaschinen im Wert von 774 Millionen Euro nach Amerika verkauft (plus 7,6 Prozent). Die USA verteidigten somit nicht nur ihre Spitzenposition der Export-Absatzmärkte, sie vergrößerten dadurch auch den Abstand zum Zweitplatzierten China.

Die deutschen Exporte nach China gingen, wie schon in den Vorjahren, auf nun 629 Millionen. Euro (minus 3,6 Prozent). Allerdings zeige die starke Entwicklung der Produktion durch VDMA-Mitglieder vor Ort, dass China ein wichtiger Absatzmarkt bleibe.

An Position drei der wichtigsten Absatzländer deutscher Kunststoff- und Gummimaschinen behauptete sich Mexiko. Das Exportwachstum Mexikos lag 2016 bei 51,9 Prozent auf 255 Millionen. Euro.

Anzeige

Talsohle in Russland durchschritten

Die deutschen Lieferungen von Kunststoff- und Gummimaschinen nach Russland schrumpften 2016 zum dritten Mal in Folge. Von Januar bis Dezember 2016 beliefen sie sich auf 86 Millionen Euro (minus 36,3 Prozent). Die spürbare Belebung im russischen Verpackungssektor als direkte Auswirkung auf die russischen Lebensmittelsanktionen lasse jedoch für 2017 einen Aufschwung der Exporte im Kunststoff- und Gummimaschinenbau erwarten, da die in Russland produzierten Lebensmittel anschließend mit Folien bzw. Kunststoffverpackungen haltbar gemacht werden müssen. Die deutschen Exporte in die russische Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinenbranche beendeten das Jahr 2016 schon mit einem Plus und läuteten nach Verbandsinterpretation damit das Ende der Talsohle in Russland ein.

Ausblick für 2017 bleibt optimistisch

Auch im laufenden Jahr werde sich die positive Entwicklung im deutschen Kunststoff- und Gummimaschinenbau fortsetzen. Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbands Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA, rechnet mit 2 Prozent Umsatzwachstum für die deutschen Hersteller und mit einem weltweiten Wachstum von 3 Prozent. „Die deutschen Kunststoff- und Gummimaschinenbauer haben sich mit ihren Produkten und Neuentwicklungen im K-Jahr 2016 hervorragend aufgestellt, um auch das laufende Jahr positiv abschließen zu können“, resümiert Kühmann.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige