News

Kunststoff schafft Sicherheit

Für den Schutz einer Überwachungskamera mit interessantem Design gegen Vandalismus, Feuer und Klimaeinflüsse sorgt ein Polycarbonat.

Gerade zum Jahresende nehmen Wohnungseinbrüche typischerweise zu - die dunkle Jahreszeit und nicht zuletzt die urlaubsbedingt leeren Wohnungen locken die bösen Buben verstärkt an. Das gilt im Übrigen auch für Unternehmen, die häufig über die Feiertage als einzige Zeit im Jahr leerstehen. Ein wirksames Abschreckungsmittel können Aber Diebe können mit Bewegungsmeldern und Überwachungskameras abgeschreckt werden.

Der Markt bietet eine breite Auswahl an Sensoren und Kameras, passend für jedes Haus und jeden Arbeitsplatz. Neben vielen Sicherheitsanforderungen müssen die eingesetzten Werkstoffe auch verstärkt designerischen Anforderungen der Konstrukteure genügen. Viele bestehen aus Polycarbonat, das laut Anbieter exakt die erforderlichen Eigenschaften bietet.

"Bewegungsmelder und Überwachungsanlagen müssen robust, flammfest und vandalismusbeständig sein. Außerdem müssen sie sich gut an die jeweilige Umgebung anpassen lassen", sagt Roger Lian vom Bayer Materialscience. "Polycarbonat erfüllt diese Anforderungen und wird von Produktdesignern und Ingenieuren eingesetzt."

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige