Neuer Vorsitzender gewählt

Kunststoffland NRW mit neuem Chef

Hartwig Meier, Vorsitzender des Vereins kunststoffland NRW

Hartwig Meier, Head of Global Product und Application Development bei der Lanxess Deutschland GmbH, hat die Mitgliederversammlung einstimmig zum Vorsitzenden des Vereins kunststoffland NRW gewählt. Er folgt Matthias Poschmann, der sich nicht wieder zur Wahl gestellt hatte. Meier gehörte dem Vereinsvorstand bisher als stellvertretender Vorsitzender an. Als ein zentrales Ziel nennt er, Kunststoffland NRW noch breiter aufzustellen. "Als eine Basis für den Weg in eine erfolgreiche Zukunft werde ich intensiv dazu beitragen, dass die Unternehmen unserer Anwendungsindustrien den Mehrwert unseres Vereins künftig noch klarer erkennen."

Meier studierte nach seiner Ausbildung zum Werkzeugmacher Maschinenbau an der Universität Paderborn. Er startete sein Berufsleben 1980 in der Anwendungsentwicklung Kunststoffe bei der Bayer AG, Leverkusen. Mit Ausgründung der Lanxess AG übernahm er die weltweite Verantwortung für die Produkt- und Anwendungsentwicklung der Business Unit High Performance Materials in Dormagen.

Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann, Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen, neben Manfred Rink, Bayer Materialscience AG, Leverkusen, und Rolf Saß, Engel Deutschland GmbH, Hagen. Zum neuen Schatzmeister wurde Hans-Jürgen Schmidt, Quarzwerke GmbH, gewählt. Neue Vorstandsmitglieder sind Bernd Jannack, Geschäftsführer der Mayweg GmbH, und Stefan Schmidt, Geschäftsführer des Kunststoffinstituts für die mittelständische Wirtschaft (KIMW) in Lüdenscheid.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige