News

Kunststoffland NRW mit neuem Vorstand

Dr. Christian Obermann will sich als mittelständischer Hersteller faserverstärkter Kunststoffe für positive Standortfaktoren für kleinere und mittlere Betriebe in NRW engagieren. Nach Maschinenbaustudium in Paderborn und anschließender Promotion über das Auslegen von Kunststoffverarbeitungsmaschinen arbeitete er bei Volkswagen in der kunststofftechnischen Anwendung. Seit 2001 ist er bei der Bond-Laminates in Brilon tätig, seit zwei Jahren als Geschäftsführer. Mit Beginn dieses Semesters hat er zudem einen Lehrauftrag an der Universität Paderborn im Bereich faserverstärkte Kunststoffe übernommen. Dr. Georg Oenbrink ist seit April 2010 Leiter "Innovationsnetzwerke und Kommunikation" bei der Evonik Degussa. Hier war er in den letzten Jahren als Senior Vice President Innovationsmanagement für das Geschäftsgebiet Hochleistungspolymere zuständig. Er will sich im Verein für den Ausbau strategischer Entwicklungspartnerschaften entlang der Wertschöpfungskette, vom Rohstoffhersteller über Verarbeiter und Systemintegrator bis hin zum OEM, einsetzen. Im Bild: Der neue Vorstand des Vereins komplett (von links): Wolfgang Studener (Battenfeld-Cincinnati), Dr. Georg Oenbrink (Evonik Degussa), Prof. em. Dr. Hartwig Höcker, Dr. Peter Orth (Plasticseurope), Dr. Herbert Nagorski (Hagedorn Plastic), Matthias Poschmann (Poschmann Holding), Felix Loose (Agor), Hartwig Meier (Lanxess), Manfred Rink (Bayer Materialscience), Dr. Christian Obermann (Bond-Laminates), Hans-Jürgen Schmidt (Quarzwerke); es fehlt Dr. Walther Pelzer, Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige