News

Lanxess: Anpassung der Produktion von synthetischem Kautschuk

Lanxess passt aufgrund der aktuellen Nachfrageschwäche die Produktion von synthetischem Kautschuk an.

In den kommenden Monaten werden die Anlagen des Geschäftsbereichs Butyl Rubber (Butyl-Kautschuk) in Sarnia (Kanada) und in Zwijndrecht (Belgien) entweder für mehrere Wochen gedrosselt oder vorübergehend stillgelegt. Die Stillstandszeiten werden für Wartungsarbeiten genutzt. Rund 360 Mitarbeiter sind insgesamt von den Produktionsanpassungen betroffen. In Kanada werden die Mitarbeiter Überstunden abbauen oder Urlaub nehmen. In Belgien gehen die Mitarbeiter in Kurzarbeit.

"Diese Maßnahmen haben das Ziel, die Kosten zu senken und die Lagerbestände abzubauen. Unsere Kunden werden auch weiterhin in gewohnter Qualität beliefert", so der Leiter des Geschäftsbereichs, Ron Commander. Bereits Ende Dezember hatte Lanxess die Grundsteinlegung für ein neues Werk zur Herstellung von Butyl-Kautschuk in Singapur von Januar auf den Herbst 2009 verschoben. Die Inbetriebnahme wird nun für das Jahr 2012 erwartet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...