News

Lanxess mit EPDM-Projekt in China im Plan

Lanxess meldet den planmäßigen Verlauf des Aufbaus der Produktionsanlage für EPDM im chinesischen Changzhou. Investiert werden demnach 235 Millionen Euro - die bislang größte Investition des Unternehmens in China. Mit der neuen Anlage ausgelegt auf die Produktion von 160.000 Tonnen pro Jahr werde voraussichtlich ab 2015 liefern. Die Produkte werden unter dem Markennamen Keltan vertrieben. China biete weltweit den größten Markt für EPDM.

Bisher betreibt Lanxess EPDM-Produktionsstätten in Geleen (Niederlande), Marl (Deutschland), Orange (USA) und Triunfo (Brasilien).

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...