Nachhaltig nach Feierabend

Annina Schopen,

Lauda bietet Dienstwagenflotte als Carsharing an

Der Temperiergeräte-Hersteller Lauda stellt seine Dienstwagenflotte für externe Buchungen zur Verfügung. Das heißt, wann immer ein Dienstwagen von Lauda stillsteht, ist er buchbar und kann verwendet werden.

Dr. Mario Englert (links) und Dr. Gunther Wobser mit dem LAUDA Carsharing Team © Jürgen Besserer

Nach rund eineinhalb Jahren Arbeit und Entwicklung ist ab sofort der Lauda Carsharing Service live und kann nun auch extern, von Bürger:innen genutzt werden. Ein gültiger Führerschein ist die einzige Voraussetzung. Nach der initialen Idee des Geschäftsführenden Gesellschafters, Dr. Gunther Wobser, der nach ersten wichtigen Gesprächen das Projekt ins Leben gerufen und maßgeblich vorangetrieben hat, hat das Lauda-Carsharing-Team rund um seinen Geschäftsführer-Kollegen Dr. Mario Englert die vergangenen Monate kontinuierlich an der Umsetzung gearbeitet.

Nachhaltigkeit bedeutet für das Unternehmen, jede Handlung, jeden Prozess abzuklopfen und zu hinterfragen: Was könnte man verbessern, an welcher Stellschraube kann man drehen? Es können manchmal auch kleinere Projekte oder Änderungen sein, die in der Summe den großen Unterschied machen. Für ein Familienunternehmen wie Lauda spielen die Weitergabe von Werten und der bewusste Umgang mit Rohstoffen natürlich von Haus aus eine bedeutsame Rolle: „Unsere innovativen Temperiergeräte und -anlagen sparen täglich sehr viel Energie und sind extrem langlebig. Als Unternehmen sind wir seit 2022 nach dem Umweltmanagementsystem ISO 14001 zertifiziert. Schon im Jahre 2030 wollen wir als Vorzeigeunternehmen komplett klimaneutral sein“, sagt Dr. Gunther Wobser. „Neben dem sparsamen Umgang mit Ressourcen müssen vorhandene Betriebsmittel bestmöglich genutzt werden. So hatte ich die Idee, unsere hochwertigen Firmenfahrzeuge, die abends und am Wochenende nur auf dem Gelände herumstehen, der Bevölkerung als erstes Carsharing-Angebot unserer Stadt zur Verfügung zu stellen. Zusammen mit meinem Kollegen Dr. Englert und einem engagierten Team haben wir die Idee umgesetzt und gehen jetzt live.“

Anzeige

Die Nutzung des Carsharing-Dienstes gestaltet sich einfach: Alles wird über das Smartphone geregelt, auf das man die evemo-App herunterlädt. Damit lässt sich der Wagen anmieten, öffnen, schließen und wieder zurückgeben. Die Registrierung als Kund:in sowie die Buchung der Autos erfolgt über diesen Link oder QR-Code.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mehr Kühlung aus Lauda

Dir Firma Lauda Dr. R. Wobser aus Lauda-Königshofen, hat ihr Lieferprogramm an Umlaufkühler erweitert.Die neuen Geräte firmieren unter der Typenbezeichnung „WK 300“ und „WKL 1000“ und sparen nach Angaben des Unternehmens...

mehr...

Zwei Jahre Garantie

Die Lauda Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Lauda, bietet ab Mitte November letzten Jahres ihren Kunden in ­Deutschland mehr Sicherheit.Mit Stichtag 15. November 2004 sorgt beim Kauf eines Thermostaten, Umlaufkühlers oder Messgeräts 24 Monate...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige