AMN

Annina Schopen,

Maag übernimmt französischen Werkzeughersteller

Zum 2. Mai 2022 hat die Maag-Gruppe hat den französischen Werkzeughersteller AMN  übernommen.

Ueli Thürig, President, Maag Group © Maag

Der 1979 gegründete und in der Normandie ansässige Entwickler und Hersteller von Polymergranulierwerkzeugen und Lochplatten, AMN, bringe ein breites Know-how sowohl für die Verarbeitungs-, als auch für die Extrusions- und Recycling-Industrie ein, so die Mitteilung. Das global aufgestellte Unternehmen mit Fachwissen auch für biologisch abbaubare, hochgefüllte Recycling-Materialien konzentriere seine Aktivtäten vor allem auf den europäischen Markt.

Dazu Ueli Thürig, President der Maag Group: „Die Akquisition ist für uns ein konsequenter weiterer Schritt zu einer noch höheren Kundenorientierung. So kann jetzt der Werkzeugbau für Granulatoren und Anlagen komplett inhouse stattfinden. Das steigert Verfügbarkeit und Liefersicherheit der Maag-Produkte, Fertigungszeiten sinken.“ Die Lochplatten-Produktion von AMN erhöhe darüber hinaus den Service von Maag dank gestiegener Support-Möglichkeiten für den kontinuierlichen Betrieb beim Kunden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige