Benchmark-Initiative wächst

Annina Schopen,

Marktspiegel Werkzeugbau mit größerem Team

Beim Marktspiegel Werkzeugbau stehen die Zeichen auf Wachstum. Aus diesem Grund haben sich in diesem Jahr die internen Genossenschaftsstrukturen geändert. Die Initiative präsentiert die neue Team-Konstellation.

Melanie Fritsch, verantwortlich für Marketing und Vertrieb, mit den im April 2022 neu berufenen Vorstand der Marktspiegel Werkzeugbau. V.l.n.r.: Prof. Thomas Seul (VDWF), Dr. Christoph Badock (Johann Hoefer & Sohn), Jens Lüdtke (Tebis) und Horst Rudolph (Kuteno). © Marktspiegel Werkzeugbau

Die Benchmark-Initiative Marktspiegel Werkzeugbau wurde im Februar 2019 ins Leben gerufen. 3,5 Jahre später ist sie aus der Branche der Werkzeug-, Modell- und Formenbauer nicht mehr wegzudenken. Um den positiven Entwicklungen Rechnung zu tragen, hat sich das Team rund um den Marktspiegel Werkzeugbau zielgerichtet neu aufgestellt.

Seit 2019 übernahmen Prof. Thomas Seul (VDWF), Jens Lüdtke (Tebis), Dr. Claus Hornig (Claho) und Benedikt Ruf (Gindumac) die Führung der Genossenschaft ehrenamtlich. Darüber hinaus stellten Lüdtke, Hornig und Ruf als Gutachter von Jahr zu Jahr sicher, dass das Benchmarking in gewohnt hoher Qualität durchgeführt werden kann und die Mitglieder von individuellen Handlungsempfehlungen profitieren können.

Melanie Fritsch, ehemalige Redakteurin des Branchenmagazins werkzeug&formenbau, hat bereits im Oktober 2020 ihre Arbeit beim Marktspiegel Werkzeugbau als erste Vollzeitkraft im Bereich Marketing und Vertrieb aufgenommen.  

Höhere Konzentration auf die Kernaufgabe

„Damit wir weiterhin die erfolgreiche Entwicklung beim Marktspiegel Werkzeugbau gewährleisten können, haben wir uns entschieden, die Vorstands- von der Gutachtertätigkeit zu trennen“, erklärt Jens Lüdtke. „Das Ziel ist, eine bessere Aufgabenverteilung und eine geringere Arbeitsbelastung einzelner, ehrenamtlich arbeitenden Personen, verbunden mit einer höheren Konzentration auf die Kernaufgabe.“ Da die Wahlperiode des Vorstands genauso wie die des Aufsichtsrats jeweils drei Jahre beträgt, konnte auf der diesjährigen Generalversammlung am 26. April 2022 eine Neubesetzung festgelegt werden.

Anzeige

Prof. Thomas Seul und Jens Lüdtke bleiben weiterhin im Vorstand aktiv, werden fortan jedoch von Dr. Christoph Badock und Horst Rudolph in den Tätigkeiten unterstützt. Badock ist Geschäftsführer beim Fürther Kunststoffspezialisten Hoefer und Sohn und bringt damit Expertise aus Formenbau und Serienfertigung mit in den Vorstand. Horst Rudolph wiederum ist in der Szene vielen ein Begriff von der Kuteno, der Zuliefermesse für die kunststoffverarbeitende Industrie in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen). Er ist Geschäftsführer der Messe.

Aufsichtsrat stellt sich breiter auf

Der Aufsichtsrat der Marktspiegel Werkzeugbau nach der Gründungsversammlung im Jahr 2019 an der Messe Stuttgart. V.l.n.r.: Ralf Dürrwächter (VDWF), Werner Hauk (Hauk Modell- u. Formenbau) , Gerald Schug (Huissel), Richard Pergler (Pergler Media), Prof. Ludwig Gansauge (TU Deggendorf) und Rene Haidlmair (Haidlmair Werkzeugbau). © wortundform/vdwf

Seit der Gründungsversammlung auf der Messe Stuttgart 2019 bilden Ralf Dürrwächter (VDWF), Werner Hauk (Hauk Modell- u. Formenbau), Gerald Schug (Huissel), Richard Pergler (Pergler Media), Prof. Ludwig Gansauge (TU Deggendorf) und Rene Haidlmair (Haidlmair Werkzeugbau) den sechsköpfigen Aufsichtsrat der Marktspiegel Werkzeugbau. Sie alle wurden in der Generalversammlung 2022 wieder gewählt, freuen sich allerdings ebenfalls über Verstärkung von Christen Merkle und Günter Hoffmann.

Christen Merkle ist seit knapp 35 Jahren als Gesellschafter-Geschäftsführer für die AHP Merkle aktiv, ein Unternehmen für die Hydraulikzylinderproduktion aus Gottenheim in Baden-Württemberg. Der Werkzeug- und Maschinenbau Hofmann aus dem oberfränkischen Lichtenfels zählt rund 400 Mitarbeiter, ist Gründungsmitglied des Marktspiegel Werkzeugbau und unterzieht sich unter der Geschäftsführung von Stefan Hofmann seit 2019 jährlich dem anonymen Unternehmensvergleich. „Der Marktspiegel ist mir eine Herzensangelegenheit. Wenn ich mit meinem Netzwerk aus über 40 Jahren Branchenerfahrung einen weiteren Teil zum Erfolg beitragen kann, ist mir das eine Ehre“, erklärt Günter Hofmann.

Neue Expertise im Gutachter-Team

Neue Gesichter gibt es auch im dreiköpfigen Gutachter-Team, das gemeinsam kontinuierlich das Analysekonzept zum anonymisierten Unternehmensvergleich weiterentwickelt und den Benchmark-Teilnehmern individuelle Handlungsempfehlungen ausweist.

Neu dabei ist Katrin Plewka, Geschäftsführerin von KP PressConsulting. Sie übernimmt ab sofort das Analysefeld Marketing und Vertrieb und löst damit Benedikt Ruf in seiner Funktion als Gutachter ab. Ruf widmet sich künftig vordergründig eigenen neuen spannenden Projekten, die seine gesamte Aufmerksamkeit fordern. Als einer der Initiatoren der Benchmark-Initiative steht er dem Team aber gern weiterhin als Berater an der Seite.

Markus Rausch, Berater bei Tebis Consulting, übernimmt die Gutachterrolle von Jens Lüdtke und verantwortet beim Marktspiegel seit diesem Jahr den Bereich Produktion, Organisation, Prozesse und Strategie. Für den Analysebereich Betriebswirtschaftliche Kennzahlen wird Dr. Claus Hornig, Inhaber der Claho, weiterhin seine Kompetenz zur Verfügung stellen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeugbau

Haidlmair expandiert in den USA

Nachdem das vergangene Geschäftsjahr zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte mit einem Rekordumsatz von über 50 Millionen Euro abgeschlossen wurde, investiert der Nußbacher Werkzeugbauer Haidlmair in die Expansion in den USA.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

CAD/CAM-Komplettsystem

Automatisiert zum fertigen Bauteil

Tebis 4.1 ist ein CAD/CAM-Komplettsystem, das auf die automatisierte Fertigung von einzelnen Maschinen-, Formen- und Werkzeugteilen ausgerichtet ist und laut Hersteller Aufgaben in Konstruktion, Fertigungsaufbereitung und NC-Programmierung erledigen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige