Berufsbegleitend ausbilden

Masterstudium in Bochum: Wertschöpfungsmanagement

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid engagiert sich am Institut für Produktionserhaltung Infpro als Gründungsmitglied und im Vorstand des Vereins. Bereits im Jahr 2014 wurde gemeinsam ein berufsbegleitender Studiengang entworfen und als Masterstudiengang akkreditiert.

Der Schwerpunkt des berufsbegleitenden Studiengangs liegt auf der Vermittlung des Prozess- und Methodenwissens, um die wesentlichen Systeme im Bereich der Optimierung von unternehmensinternen und unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsketten professionell anwenden und umsetzen zu können. (Bild: Hochschule Bochum)

Die Präsenzveranstaltungen an der Akademie der Hochschule Bochum sind auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender mit weitem Anfahrtsweg zugeschnitten: Innerhalb der ersten drei Semester finden die Präsenzphasen an drei bis vier Tagen (mittwochs bis samstags) in der Woche statt, so dass eine berufliche Teilzeittätigkeit weiterhin möglich ist.

In den ersten Semestern sollen die Studenten die für das weitere Studium erforderlichen mathematischen, ingenieur- und naturwissenschaftlichen Kenntnisse erwerben. Anschließend erhalten sie einen umfassenden Einblick in das gesamte Wertschöpfungsmanagement. Mit dem neuen Studienangebot der Akademie der Hochschule Bochum sollen sich Ingenieure für die Übernahme von Managementaufgaben und Leitungsfunktionen qualifizieren können.

Neben einem fundierten Prozess- und Methodenwissen, mit dem systematisch die Wertschöpfung im Unternehmen verbessert werden kann (wie mit KVP oder Lean Management) vermittelt der Masterstudiengang Wertschöpfungsmanagement auch allgemeine Schlüsselkompetenzen. Dazu gehören das sichere Präsentieren von Ergebnissen sowie Kompetenzen in der Teamführung, schildert Eckehard Müller von der Hochschule Bochum.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Droege empfiehlt …

… einen Blick auf Youtube

Not heiligt die Mittel – weiß der Volksmund zu berichten. Und so stoßen wir in unserer – nicht in technischen Belangen – oft eher etwas traditionsbehafteteren Branche auf den einen oder anderen interessanten Film zur Kunststofftechnik.

mehr...
Anzeige