Fachbuch

Materialhandling in der Kunststoffindustrie

Während der K in Düsseldorf vorgestellt wurde „mo’s corner“. Dieses kompakte Fachbuch liefert Wissenswertes rund um das Materialhandling in der Kunststoffindustrie, also das Lagern, Trocknen, Fördern, Dosieren und Mischen. 

Sandra Füllsack und Rüdiger Kissinger bei der Veröffentlichung des mo’s corner Buchs. © Motan

Das Materialhandling in der Kunststoffverarbeitung setzt sich aus sehr unterschiedlichen Prozessen zusammen. Diese Prozesse technisch und wirtschaftlich zu beherrschen, mag für Spezialisten selbstverständlich sein. Manchem Verarbeiter werden einzelne Kapitel hingegen wie das berühmte Buch mit sieben Siegeln vorkommen. Was nicht zuletzt daran liegt, dass die technisch-physikalischen Zusammenhänge, beispielsweise beim Trocknen, in der Regel mit zahlreichen, ihrerseits erklärungsbedürftigen Fachbegriffen dargestellt werden.

Gegliedert in die drei Hauptkapitel Fördern, Trocknen sowie Dosieren und Mischen werden auf rund 200 Seiten wichtige Fachbegriffe verständlich und kompakt erläutert und technische Zusammenhänge transparent beschrieben. Praktische Hinweise erleichtern den Umgang mit den Systemen, denn vielfach lassen sich Probleme mit kleinen aber wirkungsvollen Maßnahmen aus der Welt schaffen. Daneben beantwortet das Buch zahlreiche Fragen aus der täglichen Praxis.

Sicher hat das Buch für den Herausgeber Motan gewisse (und gewollte) Werbewirkung. Der Inhalt ist aber neutral gehalten und eignet sich sehr gut zur Vermittlung von Fachwissen auf dem Stand der Technik. Ein Buch ganz ohne Siegel.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Präzise Dosieren

Gravimetrisch Fördern leicht gemacht

Mit gravimetrischen Fördergeräten sollen Kunststoffverarbeiter den Material?uss kostengünstig und ef?zient überwachen können. Dank der präzisen Wägetechnik eigenen sich die Fördergeräte besondere für die Überwachung des Materialverbrauchs in...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lösungen auf der Formnext

3D-Druck weiter denken

Lange Prozesszeiten, hohe Herstellungskosten und Nachbearbeitung – das sind oft noch die Hürden beim 3D Druck. Am Gemeinschaftsstand „Leichtbau aus Baden-Württemberg“ soll während der Formnext gezeigt werden, wie diese Herausforderungen angegangen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Messe Frankfurt

Formnext macht (3D)-Druck mit Neuerungen

Die fünfte Ausgabe der Formnext mit Themen rund um die additive Produktion wird vom 19. bis 22. November 2019 in Frankfurt/M. stattfinden. Angekündigt sind nicht nur erneut mehr Aussteller und Ausstellungsfläche, sondern weitere Sonderschauen und...

mehr...