News

Medizintechnik und Automobilbau - was tun die anderen?

Das Seminar "Medizintechnik vs. Automobilindustrie - 2 Welten" des Vereins Forum Werkstoffe richtet sich an alle "Über-den-Tellerrand-Gucker", die wissen möchten, wie andere Sparten verschiedene Themen bearbeiten und Probleme lösen. Eröffnet wird die Vortragsreihe mit einem Impulsvortrag von Generalstaatsanwalt a.D. Jürgen Kapischke, der zur Vorteilsnahme in der Industrie sprechen und sicher zum Nachdenken anregen wird. Danach betrachtet Dr. Erwin Bürkle in seinen Ausführungen Maschinen, Werkzeuge und Peripherie, die für die jeweils spezifische Fertigung benötigt wird.

Wie die Entwicklung typischer Artikel für die Medizintechnik und die Automobilindustrie ablaufen, ist Inhalt der nächsten Referate. Zur anwendungsspezifischen Compoundentwicklung berichtet Hexpol, und ob Hochleistungspolymere der Schlüsselwerkstoff der Zukunft sind, wird von Victrex Europa erläutert. Wie der Begriff "sauber" in beiden Bereichen definiert ist, führt Cleancontrolling aus und das LPKF stellt das Laserschweißen in beiden Welten vor. Welche Anforderungen ein Werkstoff erfüllen muss, um in einem Dialysegerät eingesetzt zu werden, wird stellt Fresenius Medical Care dar. Und die allzeit vorhandenen QS-Anforderungen werden vom SKZ für beide Bereiche verglichen.

Die Veranstaltung findet am 12. Juli 2013 in Rothenburg o.T. statt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige