News

Melos: Rekordumsatz 2007

Die Melos GmbH, Hersteller von Compounds und Granulaten für die Kabel-, Sport- und Belagindustrie, verzeichnet ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Der Umsatz stieg 2007 gegenüber dem Vorjahr um 16 Prozent auf 42,2 Millionen Euro. Die Wachstumsrate der letzten drei Jahre liegt bei 18% (CAGR). Das Ergebnis liegt auf dem angestrebten Niveau und korreliert mit der insgesamt positiven Umsatz- und Absatzentwicklung.

Was die Geschäftsentwicklung für das laufende Jahr angeht, zeigt sich Melos weiter zuversichtlich. "Wir werden den konsequenten Wachstumskurs des Unternehmens fortsetzen und visieren für 2008 einen Umsatz in Höhe von 47 Millionen Euro an", so Geschäftsführer Jörg Siekmann. Beeinflusst und möglicherweise gedämpft wird diese Umsatzerwartung allerdings von der starken Euro-Entwicklung und den daraus resultierenden Wechselkurseffekten. Der Exportanteil des Unternehmens liegt derzeit bei über 60 Prozent.

Für eine weitere Compoundier-Anlage im Geschäftsjahr 2008 plant Melos Investitionen in Höhe von zwei Millionen Euro. Durch den neuen Innenmischer steigt die Maschinenkapazität bis zum Jahresende um weitere 14.000 Tonnen pro Jahr an. Im Zuge der Erweiterungsinvestitionen rechnet man mit 15 neuen Arbeitsplätzen, die das derzeit 127-köpfige Team von Melos erweitern sollen.

Durch den Zukauf von weiteren Grundstücken konnte die Betriebsfläche fast verdoppelt werden und beträgt nun 42.000 m2. Die neuen Flächen sind für den Bau zusätzlicher Lagerflächen und -hallen vorgesehen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwieriges 2. Quartal

BASF senkt Erwartungen für 2019

Mit den vorläufigen Zahlen des 2. Quartals 2019 meldet die BASF Zahlen deutlich unter den zu Jahresanfang genannten Erwartungen. Der Umsatz sank im 2. Quartal 2019 um 4 Prozent auf 15,2 Milliarden Euro. Das EBIT vor Sondereinflüssen betrug im...

mehr...