Übernahme

Annina Schopen,

Meraxis kauft französischen Distributor Fournier

Der Schweizer Polymerdistributor Meraxis übernimmt die französische Fournier Plastics Group. Die entsprechenden Verträge wurden in Bern unterzeichnet. Vorbehaltlich kartellrechtlicher Überprüfungen soll der Kauf noch im Jahr 2022 abgeschlossen werden.

Bei der Unzerichnung: V.l.n.r.: Dr Stefan Girschik, Jobst Wagner, Stephane Fournier, Bruno Fournier © Meraxis

Fournier sei einer der führenden Distributoren von Standard- und technischen Polymeren sowie Additiven in Europa und Nordafrika. Mit der Übernahme will Meraxis regional sein Geschäft ausbauen und sein Produkt- sowie Serviceportfolio erweitern.„Mit der Übernahme der Fournier Plastics Group verstärken wir unseren geografischen Footprint in wichtigen Schlüsselmärkten“, betonte Dr. Stefan Girschik, CEO von Meraxis. „Gemeinsam mit Fournier und deren Partnern können wir auch ein deutlich breiteres Produktportfolio anbieten. Nicht nur bei den Standardpolymeren und Additiven, sondern besonders im Segment der technischen Polymere. Hinzu kommt ein erweitertes Serviceangebot beim Supply Chain Management, bei der Forschung und Entwicklung sowie der Digitalisierung, was perfekt in unsere Strategie passt.“

Fournier ist unter anderem auf technische Kunststoffe spezialisiert und bedient damit unterschiedliche Industriebranchen. Die heutige Fournier Plastics Group entstand 2016 aus der Übernahme der holländischen Prime Polymers durch die französische Fournier SAS und wurde zuletzt im Jahr 2019 durch die Übernahme von Teilen der iberischen Chemieuro Gruppe ergänzt.

Anzeige

Das 1972 gegründete französischstämmige Traditionsunternehmen mit Hauptsitz in Saint-Priest (Lyon) hat Niederlassungen in neun Ländern in Europa sowie drei weiteren in Nordafrika. Zu den über 1.200 zumeist langjährigen Kunden von Fournier zählen Kunststoffverarbeiter aus verschiedenen Branchen wie der Automobil- oder Verpackungsindustrie. „Der Zusammenschluss mit Meraxis eröffnet uns ganz neue Möglichkeiten zum Wachstum gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern“, sagte Stéphane Fournier, CEO von Fournier.

Für die Kunden und strategischen Partner von Fournier soll sich durch die Übernahme nichts ändern: „Die gewohnten Ansprechpartner unserer Kunden sind auch weiterhin für sie da“, betonte Bruno Fournier, Geschäftsführer von Fournier, der das Tagesgeschäft von Fournier auch weiterhin leiten wird. Jobst Wagner, Präsident des Verwaltungsrats bei Meraxis, resümiert: „Bei der Integration von Fournier in die Meraxis-Gruppe gehen wir als Familienunternehmen sehr umsichtig vor und wollen das Beste aus beiden Welten zusammenführen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Fournier unsere führende Position als innovativer Player im Kunststoffmarkt weiter auszubauen.“

Der Abschluss der Transaktion ist noch von kartellrechtlichen Prüfungen abhängig und für das Jahresende 2022 geplant.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige