Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Messe Z und Intec 2013

Kunststoffverarbeiter setzten auf Leipziger Industriemessen

Aussteller aus dem Kunststoffbereich zeigten sich auf der Zuliefermesse Z 2013 von ihrer innovativen Seite und boten neben Produkten vor allem maßgeschneiderte Dienstleistungen. Im Zusammenspiel haben sich die zeitgleich stattfindende Intec, Fachmesse für Fertigungstechnik, Werkzeug- und Sondermaschinenbau und Z einmal mehr als günstige Kombination erwiesen.

21.400 Besucher meldete der Veranstalter, die Messe Leipzig zur Z und Intec. 1352 Aussteller aus 29 Ländern zeigten an den vier Messetagen ihr Leistungsspektrum und Produktneuheiten.

Im Mittelpunkt beider Messen stehen der Maschinen- und Anlagenbau sowie der Fahrzeugbau. Deren stetig wachsende Ansprüche an Effizienz und Qualität fordert auch die Bearbeiter und Dienstleister im Kunststoffbereich. Auf der Z 2013 zeigten zahlreiche Unternehmen, wie sie diesen Herausforderungen begegnen.

Aus Mitteldeutschland sind es vor allem kleinere und mittelgroße Betriebe, die sich als spezialisierte Kunststoffbearbeiter profiliert haben und die Zuliefermesse seit Jahren als Plattform nutzen. Einer der Stammaussteller ist das Unternehmen Hugo Stiehl Kunststoffverarbeitung im Erzgebirge, die 2013 bereits zum siebten Mal ihr Portfolio vorstellte. Als weitere gestandene Zulieferer aus dem Kunststoffbereich sind die Kläger Plastik aus dem sächsischen Hartha, Schröder + Heidler aus Sehmatal-Neudorf im Erzgebirge und die Zeibina Kunststoff-Technik aus der Oberlausitz regelmäßig in den Leipziger Messehallen zu finden.

Anzeige

Ebenfalls jahrelanger Aussteller ist die Hawi-Tec aus Sachsen-Anhalt, die in diesem Jahr ihre Medizinprodukte aus Life Science Grades Thermoplasten in den Mittelpunkt stellte. Hans-Lothar Hagen, Geschäftsführender Gesellschafter, erläutert: "Auf der Z treffen wir auf eine gute Mischung aus Stamm- und Neukunden. Bei vielen Standbesuchern schließen wir direkt einen Werksbesuch hier in unmittelbarer Nähe an. Daraus ergeben sich oft weitere konkrete Gespräche. Wir sind seit mehreren Jahren fest auf der Z vertreten und kommen auch in zwei Jahren gern wieder."

Trends aus dem Kunststoffbereich waren nicht nur an den Messeständen ein wichtiges Thema. So stellte die Z-Innovationsschau interessante Entwicklungen und Neuerungen vor. Die Intec griff mit ihrer Sonderschau "Bearbeitung neuartiger Werkstoffe und Werkstoffverbunde" eine der großen Herausforderungen für den Maschinen- und Anlagenbau und die Fahrzeugindustrie auf und regte Aussteller und Besucher zu intensiven Diskussionen an.

Die nächsten Ausgaben von Z und Intec werden vom 24. bis 27. Februar 2015 auf dem Leipziger Messgelände stattfinden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige