News

MHT gründet Heißkanalsparte aus

Ein neuer Name, doch räumlich "back to the roots": Die Heißkanalsparte der MHT Mold & Hotrunner Technology AG in Hochheim am Main firmiert bereits seit 1. August 2008 als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen MHT Hotrunner GmbH.

Damit wurde laut Unternehmensangaben dem kontinuierlichen Wachstum des Geschäftsbereichs Rechnung getragen, der auch eine räumliche Veränderung notwendig machte. Der GmbH-Firmensitz befindet sich in Ginsheim-Gustavsburg exakt in jenem Gebäude, wo 1996 die MHT AG gegründet wurde. Die rund 1000 Quadratmeter Produktionsfläche bieten genug Platz für anstehende Großaufträge und die weitere Expansion. Geschäftsführer der neuen GmbH ist Günter Gleissner, der die MHT-Heißkanalsparte bereits seit 2006 leitet. Alle bisher bestehenden Geschäftskontakte, Verpflichtungen und Vertragsverhältnisse werden von der MHT Hotrunner GmbH übernommen und fortgesetzt.

Wichtige Kundenbranchen sind weiterhin die Verpackungsindustrie mit ihren Multikavitäten-Formen sowie der Fertiger komplexer Großteile in der Automobilindustrie.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...