News

Motan, Colortronic, Colortronic Systems schließen gemeinsamen Vertrieb

Die Unternehmen Motan, Colortronic und Colortronic Systems, die seit 2007 zur Konstanzer Ralf Schneider Gruppe gehören, schließen ihre Vertriebsorganisationen zusammen. Damit entsteht laut Unternehmen ein global tätiger Anbieter für Material Handling mit breitem Produkt- und Leistungsspektrum für alle Anwendungen von der Kunststoffherstellung bis zur Kunststoffverarbeitung und andere Kundenkreise. Das strategische Ziel der Unternehmensgruppe sei die Technologie- und Marktführerschaft im Material Handling für die Kunststoff verarbeitende und herstellende Industrie.

Als Hauptvorteil wird das umfangreiche Produktportfolio genannt. Daraus wurden seit Beginn der Zusammenarbeit Produkte kombiniert, um in allen Kundenapplikationen bestmögliche Lösungen bieten zu können. Zu dieser Strategie gehöre auch die Neuausrichtung der Vertriebsorganisation unter dem Namen "Motan-Colortronic", die mit selbstständigen Vertriebsgesellschaften in den Regionen dafür sorgen soll, dass die Produkte der einzelnen Marken künftig über einen gemeinsamen Vertriebskanal an den Markt gebracht werden.

Mit diesem Schritt sieht sich Motan-Colortronic als globaler Anbieter von Anlagen und Geräten im Material Handling für die Kunststoff verarbeitende und die Kunststoff herstellende Industrie sowie für weitere Branchen mit verwandten Verfahrenstechniken. Regionale Vertriebsunternehmen bieten Engineering und Service rund um das breite Produktspektrum aus Fördern, Trocknen, Dosieren und Mi-schen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige