Neue Abfüllanlage von Argus

Annina Schopen,

Vollautomatisch vom Silo bis zur Palette

Es ist ein Meilenstein für Argus aus Büren: Nach über zwei Jahren Planungs- und Bauzeit wurde Anfang September eine neue Abfüllanlage inklusive einer Förderbrücke in Betrieb genommen. Das Unternehmen investierte insgesamt 2,4 Millionen Euro in das Projekt.

Die Inhaberfamilie um Helmut Hirsch, Sascha Hirsch und Andre Hirsch weiht gemeinsam mit Sebastian Grafe (Mitgesellschafter Familie) und Bürgermeister Burkhard Schwuchow die neue Förderbrücke ein. © Argus

Damit die fertig produzierten Masterbatches von Argus zukünftig noch automatisierter in die jeweiligen Verpackungen abgefüllt werden können, wurde nun in eine zweite Absackanlage investiert. Die neue Anlage ist, im Vergleich zur Bestandsanlage, technisch gesehen deutlich leistungsfähiger. Zudem kann die neue Abfülleinheit über ein Schienensystem an die Seite gefahren werden, sodass auch andere großvolumige Verpackungsarten, wie beispielsweise Oktabins, automatisiert befüllt werden können.

Sofern in Säcke abgefüllt wird, erfolgt die vollautomatische Palettierung in der nebenstehenden Produktionshalle. Der Transport der Säcke wurde über eine Förderstrecke realisiert, zu dessen Bestandteil auch die neue hallenübergreifende Förderbrücke gehört. Insgesamt legt ein Sack Fertigmaterial von der Abfüllung bis zum Palettierer ca. 125 Meter zurück, bevor er auf Paletten gestapelt und sicher für den Transport verpackt wird.

Die neu errichtete 14 Tonnen schwere Brücke stellte bei diesem Projekt einen besonders komplexen Aspekt dar, denn als Verbindungelement zwischen zwei Produktionshallen waren die Anforderungen an den Brandschutz extrem hoch. Um die gesamte Anlage zu realisieren, war eine enge Kooperation mit örtlich ansässigen Unternehmen notwendig. Insgesamt 18 Betriebe aus der Region setzten das Bau- und Montagevorhaben zusammen mit Argus um. Zur Investition in den Standort gratulierte auch Bürgermeister Burkhard Schwuchow herzlich. Er machte deutlich, dass Argus und die Stadt seit Jahren partnerschaftlich sowie auf Augenhöhe zusammenarbeiten.

Anzeige

Argus Additive Plastics agiert einem jährlichen Umsatz von ca. 130 Millionen Euro und über 180 Mitarbeiter:innen am Firmensitz Oberer Westring im Industriegebiet Büren-West seit Jahren sehr erfolgreich. Das Unternehmen ist Spezialist in der Entwicklung und Herstellung von Additiv- und Farbmasterbatches und liefert damit hochwertige Produkte für die kunststoffverarbeitende Industrie.

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige