Personalie

Meinolf Droege,

Neuer Geschäftsführer für Verstraete

Seit der Gründung von Verstraete IML im Jahr 1974 wurde das Unternehmen stets von Mitgliedern der Familie Verstraete geleitet. Seit 2017 ist es Teil der Multi-Color Corporation (MCC). Nun haben Koen und Griet Verstraete das Unternehmen verlassen. Seit 1. September 2020 ist Peter Grugeon für das Tagesgeschäft verantwortlich.

Peter Grugeon ist nun für das operative Geschäft von Verstraete verantwortlich. © Verstraete

Peter Grugeon, Jahrgang 1975 hat einen Master-Abschluss in Bio-Ingenieurwesen. Im Laufe seiner Karriere sammelte er als Geschäftsführer in Belgien und den USA Erfahrung. Als Managing Director bei MCC Verstraete wird er die Geschäftseinheit IML innerhalb der Multi-Color Corporation leiten und das Unternehmen im Global Executive Management von MCC vertreten.

„Mit großem Stolz übergeben wir die Geschäftsführung des Unternehmens an Peter Grugeon", sagt Koen Verstraete. „Wie bei vielen Entscheidungen, die wir in den letzten Jahren getroffen haben, haben wir Peter nicht nur aus Vernunft, sondern auch aus einem Bauchgefühl heraus gewählt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Internationaler Formenbau

Neuer COO bei Haidlmair

Mit Beginn des Geschäftsjahres 2020/21 am 1. April hat Heinz Klausriegler die Position des COO beim Formenbauer Haidlmair im österreichischen Nußbach erweitert. Er führt somit in einer Doppelspitze mit Mario Haidlmair, der weiterhin als CEO fungiert.

mehr...

Inmould-Labeling

Das Rundeck stapelt sich besser

Die Aufgabe sieht zunächst einfach aus: Es sollte eine Reihe robuster und attraktiv gestalteter, spritzgegossener Eimer für Bauprodukte entwickelt und schnell auf den Markt gebracht werden. Maßgeblichen Anteil am Erfolg hatte das Inmould-Labeling...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kosten senken

Verbändebündnis für Energiewende

Nach Angaben des Gesamtverbands Kunststoffverarbeitende Industrie (GKV) haben sich über die jeweiligen Branchenverbände 10 000 Unternehmen aus den Bereichen Keramik, Gießereien, Stahl- und Metallverarbeitung, Kautschuk, Kunststoffverarbeitung,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Additiv hilft

Schutz gegen Kratzer und Belag

Anti-Scratch-Additive erhöhen die Kratzfestigkeit von Kunststoffteilen, können aber einen weißlichen Belags bilden, der vor allem auf dunklen Oberflächen deutlich sichtbar ist. bilden kann. Das soll sich dank eines neuen Additivs künftig verhindern...

mehr...

Heißkanal

Mehr Schmelze durch die Düse bringen

Ein Verarbeiter mit Schwerpunkt Verschlusstechnik hat in einer Versuchsreihe für sich die Einsparpotentiale verschiedener Heißkanaltechnologien geprüft. Laut Unternehmen ergaben sich ein einem Echtprojekt Einsparungen von mehr als 20 Prozent.

mehr...