News

Neues Eigenheim für Incoe

Computeransicht des neuen, nach modernsten Standards geplanten Werkes von INCOE® International Europe in Rödermark mit dem L-förmigen Bürogebäude und der angegliederten Produktionshalle; Gesamtfläche ca. 5200 Quadratmeter.

Mit der Grundsteinlegung startet der Heißkanal-Hersteller Incoe International Europe, Rödermark, am 12. Juni 2013 ihr Projekt "Umzug in eigene Räume". Dazu sollen CEO Eric Seres, Enkel des Firmengründers Alex Seres und Präsident Robert Hoff gemeinsam mit Gunnar Gramatzki, der die europäischen Geschäfte leitet, dem Architekten und weiteren Projektbeteiligten den Grundstein auch für die Zukunft des Heißkanalherstellers legen. Alle Geschäftsbereiche werden laut Planung ab Frühjahr 2014 in den neuen Gebäuden für die Verwaltung und die Produktion untergebracht sein. Auf dem mehr als 14.000 Quadratmeter großen Grundstück stehen dann laut Unternehmen etwa 5200 Quadratmeter für Verwaltung und Produktion zur Verfügung. Erweiterungen seien möglich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige