Oberflächenlösungen für die Industrie

Oerlikon Balzers eröffnet neues Werk in Kanada

Mit der Eröffnung eines neuen Werks im kanadischen Guelph, nahe Toronto, stärkt Oerlikon Balzers als Teil des Segments Surface Solutions der Oerlikon Gruppe seine Präsenz auf dem kanadischen Markt.

Von links nach rechts: Peter Van Den Diepstraten, Center Manager; Bürgermeister Cam Guthrie; Dr. Roland Herb, CEO des Segments Surface Solutions; Steve Crowley, Präsident Oerlikon Balzers Nordamerika. © Canadian Metalworking Magazine

Der neue One-Stop-Shop verbindet die Kompetenzen von Oerlikon Balzers und ihrer Schwestermarke Oerlikon Metco. Die Kunden profitieren damit von einem vollständigen Angebot an Oberflächenlösungen für die Automobilindustrie und die Luft- und Raumfahrt. Das Service-Zentrum wird mit Dünnfilmbeschichtung (PVD) einschliesslich Nitrieren und Nachschleifservices eine Gesamtlösung für die Werkzeugaufbereitung anbieten. Zusätzlich wird das komplette Angebot im Bereich des Thermischen Spritzens angeboten. „Indem wir beide Beschichtungstechnologien – sowohl Dünnfilmtechnologie als auch Thermisches Spritzen – anbieten, haben wir ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt für Oberflächenlösungen. Dank des ersten gemeinsamen Zentrums können wir unseren kanadischen Kunden nicht nur die Vorteile beider Technologien anbieten, sondern auch bessere Dienstleistungen sowie eine effizientere Betreuung“, so Dr. Roland Herb, CEO des Segments Surface Solutions.

Das neue Zentrum hat eine wichtige Funktion bei der Stärkung der Position des Segments Surface Solution auf dem wettbewerbsintensiven kanadischen Markt, insbesondere in Ontario und Quebec. „Guelph ist eine dynamische Geschäftsbasis, mit logistisch günstiger Lage zu einigen unserer strategischen, globalen Kunden in der Umgebung. Die Nähe zu diesen Kunden war einer der Hauptfaktoren bei der Wahl von Guelph als Standort. Dieses Zentrum wird dazu beitragen, unseren Kunden hervorragende und verlässliche Services zu bieten – für uns immer die höchste Priorität“, erklärt Roland Herb.

Anzeige

„Guelph ist der ideale Standort für unser Unternehmen“, ergänzt Steve Crowley, Präsident von Oerlikon Balzers Nordamerika und Produktions- und Vertriebsleiter Americas. „Durch die Nähe zu unserer Kundenbasis können wir Technologien nutzen, die für unsere Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt für Fräswerkzeuge, Spritz- und Druckguss erforderlich sind.“

Das neue Zentrum in Guelph beschäftigt fast 20 Mitarbeiter. In einem zweiten Schritt werden weitere Services angeboten werden, die sich insbesondere an die Kunden in der Luft- und Raumfahrtindustrie wenden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

UV-Lacke fördern

Abrasive UV-Lacke sicher fördern

Aus eigener Produktion stammen die Faltenbalgpumpen nach Angaben des Lackieranlagen-Herstellers Dete. Die unter dem Produktnamen Uvfix entwickelte Pumpen-Baureihe sei auf das scher- und verschleißarme Fördern von UV-Lacken und andere hochviskose...

mehr...

Extrusion

Schicht im Blaskopf

Mehr Durchsatz und weniger Wartung bei Südpack. Erstmals hat das Unternehmen Südpack, Hersteller mehrschichtiger Verpackungsfolien Blasköpfe seiner Extrusionsanlagen beschichten lassen.

mehr...