Kunststoff Magazin Online - Fachportal für die Kunststoff Industrie
Home> Wirtschaft + Unternehmen> Branchen, Märkte, Verbände> Archiv>

Oerlikon Balzers eröffnet neues Werk in Kanada

Oberflächenlösungen für die IndustrieOerlikon Balzers eröffnet neues Werk in Kanada

Mit der Eröffnung eines neuen Werks im kanadischen Guelph, nahe Toronto, stärkt Oerlikon Balzers als Teil des Segments Surface Solutions der Oerlikon Gruppe seine Präsenz auf dem kanadischen Markt.

sep
sep
sep
sep
Oerlikon Balzers eröffnet neues Werk in Kanada

Der neue One-Stop-Shop verbindet die Kompetenzen von Oerlikon Balzers und ihrer Schwestermarke Oerlikon Metco. Die Kunden profitieren damit von einem vollständigen Angebot an Oberflächenlösungen für die Automobilindustrie und die Luft- und Raumfahrt. Das Service-Zentrum wird mit Dünnfilmbeschichtung (PVD) einschliesslich Nitrieren und Nachschleifservices eine Gesamtlösung für die Werkzeugaufbereitung anbieten. Zusätzlich wird das komplette Angebot im Bereich des Thermischen Spritzens angeboten. „Indem wir beide Beschichtungstechnologien – sowohl Dünnfilmtechnologie als auch Thermisches Spritzen – anbieten, haben wir ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt für Oberflächenlösungen. Dank des ersten gemeinsamen Zentrums können wir unseren kanadischen Kunden nicht nur die Vorteile beider Technologien anbieten, sondern auch bessere Dienstleistungen sowie eine effizientere Betreuung“, so Dr. Roland Herb, CEO des Segments Surface Solutions.

Anzeige

Das neue Zentrum hat eine wichtige Funktion bei der Stärkung der Position des Segments Surface Solution auf dem wettbewerbsintensiven kanadischen Markt, insbesondere in Ontario und Quebec. „Guelph ist eine dynamische Geschäftsbasis, mit logistisch günstiger Lage zu einigen unserer strategischen, globalen Kunden in der Umgebung. Die Nähe zu diesen Kunden war einer der Hauptfaktoren bei der Wahl von Guelph als Standort. Dieses Zentrum wird dazu beitragen, unseren Kunden hervorragende und verlässliche Services zu bieten – für uns immer die höchste Priorität“, erklärt Roland Herb.

„Guelph ist der ideale Standort für unser Unternehmen“, ergänzt Steve Crowley, Präsident von Oerlikon Balzers Nordamerika und Produktions- und Vertriebsleiter Americas. „Durch die Nähe zu unserer Kundenbasis können wir Technologien nutzen, die für unsere Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt für Fräswerkzeuge, Spritz- und Druckguss erforderlich sind.“

Das neue Zentrum in Guelph beschäftigt fast 20 Mitarbeiter. In einem zweiten Schritt werden weitere Services angeboten werden, die sich insbesondere an die Kunden in der Luft- und Raumfahrtindustrie wenden.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Direkt-Bedruckung der Flasche

Individuelle BedruckungJedem seine eigen Bierflasche zur WM

PET-Flaschen haben zumindest im deutschen Biermarkt einen nur geringen Marktanteil. Der könnte in den nächsten Wochen im deutsch-französischen Grenzgebiet allerdings steigen – dank individueller Bedruckung der Flaschen mit Motiven zur Fußball-Weltmeisterschaft.

…mehr
BASF Color Report For Automotive OEM Coatings

BASF analysiert den Markt der AutomobilfarbenWeiß bleibt weltweit auf dem ersten Platz

Im „BASF Color Report For Automotive OEM Coatings“ präsentiert der Unternehmensbereich Coatings der BASF eine globale Analyse der Farbverteilung auf dem Automobilmarkt von 2017. Weltweit behält demnach Weiß die vorherrschende Position in allen Segmenten.

…mehr
Mobile elektrostatische Reinigung in kompakter Bauweise. (Bild: Eschrich)

Klinisch reinElektrostatische Reinigung to go

Elektrostatische Reinigungssysteme arbeiten typischerweise stationär. Nun ist auch eine mobile Version für verfügbar.

…mehr
Mitarbeiterin der TU Chemnitz beim Beschichten von Metallsubstraten mit nanostrukturierten organisch-anorganischen Hybridmaterialien via Zwillingspolymerisation am Spin Coater. (Bild: TUC, Hendrik Schmidt)

Neue Technologien nutzenTagung: Hybridartige – Impulse für den Mittelstand

Nanostrukturierte Hybridmaterialien, gezielt modifizierte Oberflächen und neuartige Fügeprozesse: Werkstoffwissenschaftler wollen dem Mittelstand branchenübergreifend Ideen für neue Produkte und Verfahren an die Hand geben.

…mehr

UnternehmensübernahmeLeonhard Kurz erwirbt Burg Design

Leonhard Kurz, Hersteller dekorativer und funktionaler Beschichtungen, hat das designorientierte Produktionsunternehmen Burg Design vom spanischen Automobilzulieferer Grupo Antolin übernommen.

 

…mehr