Österreichischer Siliconverarbeiter

Starlim Sterner will erweitern

Starlim Sterner

Nach Unternehmensangaben sind die Auftragsbücher beim österreichischen Formenbauer und Spritzgießer Starlim Sterner voll. 2012 hatte der Silicon-Spritzgießer seine Kapazitäten um mehr als die Hälfte vergrößert. Teile der Produktion seien jedoch bereits wieder an die Kapazitätsgrenze gestoßen. Daher werde erneut ausgebaut.

Im ersten Schritt solle drei Millionen Euro in den Maschinenpark investiert werden. Geplant ist zudem eine große Ausbaustufe mit Hallenneubau, die zehn bis 15 Millionen Euro kosten werde. Baustart soll noch im laufenden Jahr sein.

Rund 45 Prozent des Umsatzes weist das Unternehmen in der Automobilindustrie aus. Die Anteile am Automobilmarkt in Kanada und Asien wachsen demnach stetig. Auch am Life Sciences Markt steige der Umsatz. Einen starken Aufschwung spüre man im Segment Industrie, in das beispielsweise Strahlbildner für Duschköpfe und Lautsprechermembrane für Smartphones geliefert werden.

Die Firmengruppe erwartet für das Geschäftsjahr 2013-2014 (per Ende März) 115 Millionen Euro konsolidierten Umsatz. Im Vorjahr wurden rund 100 Millionen Euro ausgewiesen. Das Wachstum spiegele sich auch in einem kräftigen Mitarbeiterzuwachs: Von 2009 wuchs die Belegschaft am Standort Marchtrenk von knapp 350 auf mehr als 560, rund 90 davon im Werkzeugbau.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Silikon Lebensmitteltechnik

(Fast-)Alleskönner Silikon

Silikon erweist sich, eingesetzt in einer entsprechenden Konstruktion, einmal mehr als Problemlöser dank das in weiten Grenzen einstellbaren Eigenschaftsspektrums.Die Firma Menü-Mobil Food System in Österreich, Hersteller von individuellen und...

mehr...

Siliconverarbeitung

Ausschuss gegen Null treiben

Vollelektrische Spritzgießmaschinen finden nicht nur aufgrund ihrer Energieeffizienz zunehmende Verbreitung. Sie bewähren sich auch vorrangig für Produktionsaufgaben, die Präzision, Wiederholgenauigkeit sowie Sauberkeit erfordern – und das mit...

mehr...

Silikon-Spritzguss und...

In leitender Stellung

Die Kombination aus elektrisch leitendem Silikon-Werkstoff, einer speziellen Beschichtung und einer entsprechenden Designidee bilden die Basis für ein Schreibgerät, das gleichermaßen analog und digital nutzbar ist.

mehr...