News

Polyblend erweitert Compoundierkapazität und Produktspektrum

Die Erweiterung ihrer Compoundierkapazität um 10.000 auf über 80.000 Tonnen pro Jahr meldet die Polyblend GmbH. Der Ersatz einer alten Extrusionsanlage durch einen Doppelschneckenextruder gründet auf dem geplanten Wachstums in der Lohnfertigung. Parallel dazu werden laut Unternehmen die Logistikkapazitäten in Zusammenarbeit mit der Muttergesellschaft Polymer-Chemie ausgebaut.

Im laufenden Jahr plant Polyblend außerdem das Produktportfolio um biologisch abbaubare Compounds zu erweitern. Diese Compounds werden besonders für die Folienindustrie entwickelt und nach DIN EN 13432 zertifiziert. Daneben seien weitere Entwicklungen zur Ausweitung der Anwendung biologisch abbaubarer Kunststoffe in Arbeit.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Zur Auslegung eines automobilen Frontend Moduls in Kunststoff verfolgte Code Product Solutions einen simulationsgetriebenen Designansatz und verwendete die Simulationswerkzeuge von Altair für die Produktentwicklung. Der komplette Prozess wird in einem Webinar am 19. März um 11 Uhr vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Verpackungsbranche

Philipp Lehner ist neuer CFO bei Alpla

Seit 1. Januar 2019 ist Philipp Lehner Chief Financial Officer (CFO) des international tätigen Verpackungsspezialisten Alpla. Er löst Georg Früh in dieser Funktion ab. Philipp Lehner ist seit Juni 2014 im Familienunternehmen tätig und hat mehrere...

mehr...