Kunststoffproduktion ausgebaut

Polykemi investiert in weitere Compoundier-Kapazitäten

Der schwedische Hersteller Compoundeur Polykemi meldet für 2017 ein weiteres Wachstumsjahr mit Investitionen in Maschinen, Produktentwicklung, Personal und zusätzlichen Fläche.

Drei neue Extrusionslinien wurden im Jahr 2017 in Betrieb genommen, weitere sind geplant. (Bild: Polykemi)

„2017 war für Polykemi ein sehr gutes Jahr mit einem exzellenten Volumenwachstum im gesamten Konzern“, sagt Vertriebschef Mattias Persson. Das Wachstum sei vor allem auf eine Vielzahl neuer Projekte und den starken globalen Markt getrieben.

Direkte Auswirkungen auf den Umsatz und die Produktion im vergangenen Jahr haben demnach die Aufstockung des Personalstamms im schwedischen Teil der Gruppe und die Investition in drei neue Extrusionslinien (zwei ältere wurden ersetzt) sowie der Ausbau und die Renovierung von Laborräumen und Büros in Ystad gehabt. Verbesserte Effizienz und erhöhte Produktionskapazitäten bieten gute Voraussetzungen für weiteres Wachstum im laufenden Geschäftsjahr.

„Zudem planen wir 2018 in drei weitere neue Extruderlinien zu investieren“, erklärte Mattias Persson. „Ich gehe davon aus, dass der starke internationale Markt anhalten wird und wir erwarten weiteres Wachstum mit steigenden Volumina in diesem Jahr. Wir sehen weiterhin eine starke Nachfrage nach verstärkten PP-Compounds und technischen Kunststoffen wie PC/ABS, PC/ASA, PC/PBT und PA. Außerdem wird Polykemi 50 Jahre, was natürlich gefeiert wird.“

Anzeige

Polykemi ist ein 1968 in Ystad gegründetes Familienunternehmen, das maßgeschneiderte Kunststoffcompounds herstellt. Zur Polykemi-Gruppe gehören auch die Tochter Rondo Plast, die qualitätsgesicherte und hochwertige recycelte Kunststoff-Rohstoffe anbietet, und Scanfill, die effiziente und umweltfreundliche Verpackungslösungen in Granulatform und als Folie direkt entwickelt. Darüber hinaus gehören die hundertprozentigen Tochtergesellschaften Polykemi Compounds Kunshan mit der Produktion kundenspezifischer Kunststoffcompounds in China und die Polykemi Inc., USA, zur Gruppe.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Jubiläum bei Leistritz

80 Jahre Extrusion aus Nürnberg

Vor 80 Jahren entstand in Nürnberg der Urahne des heutigen ZSE Maxx-Doppelschneckenextruders. „In unserer langen Firmengeschichte haben wir viele technische Highlights gehabt, die die Basis unseres heutigen Erfolgs sind“, sagt Anton Fürst,...

mehr...
Anzeige