Preisträger

Fischer Werkzeugbau ausgezeichnet

Für seine guten Leistungen wurde der Fischer Werkzeugbau Sieger in der Kategorie „Interner Werkzeugbau über 50 Mitarbeiter“ im Rahmen der Auszeichnung „Excellence in Production“.

Kategoriesieger der Auszeichnung „Excellence in Production“. © Fischer Werkzeug- und Formenbau

Der 1954 gegründete Werkzeugbau ist Teil der Unternehmensgruppe Fischer, zu der auch die Befestigungssysteme zählen. Die Kernkompetenz des Werkzeugbaus liege in der Herstellung präziser und innovativer Multikavitäten- sowie Multikomponentenwerkzeuge. Diese werden für externe Kunden und für die eigene Unternehmensgruppe gebaut. Hauptsitz des 120-köpfigen Bereichs befindet sich in Horb am Neckar, ein weiterer Standort ist im tschechischen Vyškov.

Der Kategoriesieg ist das Ergebnis eines zweistufigen Auswahlverfahrens des Werkzeugmaschinenlabors WZL und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen sowie des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT. Aus 278 Unternehmen, die sich für die Auszeichnung bewarben, wurden zwölf von einem Expertenteam der beiden Institute genauer unter die Lupe genommen. Eine Jury aus Vertretern von Wissenschaft, Bundespolitik, Verbänden und Industrie nominierte zehn davon für die jeweilige Kategorie.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkzeugbau XXL

Effizienz in Formenbau und Produktion

Trotz eigenem Formenbau nutzt Verarbeiter Walther Faltsysteme externe Dienstleister, um maximale Produktivität in der späteren Produktion sicherzustellen. In einem Projekt, der Entwicklung eines neuen Palettentyps aus verschiedenen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spanender Fertigung

Fräsen der harten Art

Stähle mit bis zu 70 HRC zu bearbeiten, ist für den Werkzeug- und Formenbau eine Herausforderung. Moderne Hartfräser können das mit ausreichenden Standzeiten und mit nur einer Aufspannung ermöglichen.

mehr...