Produkte für die Medizintechnik

Raumedic startet Unternehmenserweiterung

Mit der Grundsteinlegung für die Erweiterung am Stammsitz im oberfränkischen Helmbrechts startete die Raumedic AG die nächste Expansionsstufe. Das Unternehmen, Teil der Rehau-Gruppe, entwickelt und produziert kunststofftechnische Lösungen für die medizintechnische und pharmazeutische Industrie.

Jobst Wagner, Präsident der Rehaus-Gruppe, Martin Bayer, Raumedic-Vorstand, Bauunternehmer Alois Dechant und Projektleiter Martin Silbermann (v.l.) bei der Grundsteinlegung. (Quelle: Michael Giegold)

Auf zusätzlichen 9000 Quadratmetern Nutzfläche entsteht nun Platz für etwa 200 Mitarbeiter in Reinraumproduktion, Labor, Logistik und Verwaltung. Zudem biete der neue Campus alle Möglichkeiten, um in drei Bereichen Extrusion, Spritzguss und Montage weiter wachsen zu können.

Wichtige Produkte sind Schläuche, Präzisionsformteile und Katheter sowie Baugruppen und Systeme. Hierbei werden nach Unternehmensangaben alle thermoplastischen Polymere und Silikone in medizinischer Qualität verarbeitet. Darüber hinaus werden präzise Druckmesssysteme mit Mikrochiptechnologie für verschiedene medizinische Anwendungen entwickelt und gebaut. Ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 13485 und ISO 9001 sowie die Reinraumfertigung gemäß ISO 14644 (Klasse 7) bilden hierfür die Basis. Insgesamt werden mehr als 570 Mitarbeiter beschäftigt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

IKV-Fachtagung

FvK-Profile kosteneffizienter produzieren

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk der RWTH Aachen lädt am 9. Oktober 2018 zur Fachtagung Reactive Pultrusion nach Aachen ein, bei dem Fachleute aus Industrie und Forschung die neuen Entwicklungen vorstellen und...

mehr...

Extrusion

Schicht im Blaskopf

Mehr Durchsatz und weniger Wartung bei Südpack. Erstmals hat das Unternehmen Südpack, Hersteller mehrschichtiger Verpackungsfolien Blasköpfe seiner Extrusionsanlagen beschichten lassen.

mehr...

Bessere Linearführungen

Blasformanlagen leben länger

Ein Hersteller von Blasformanlagen war nicht zufrieden mit der Lebensdauer der Linearführungen, auf denen die Schließplatten des Werkzeugs verfahren. Nach einer Analyse der Ausfallursachen wurden Linearführungen mit längerer Lebensdauer installiert.

mehr...