News

Projektmanagement für Praktiker

Nur selten liegen im unternehmerischen Alltag Theorie und Praxis so weit auseinander wie bei der zielgerichteten Durchführung von Projekten. Die entsprechenden Tools und Methoden sind hinreichend bekannt und finden im Idealfall Anwendung. Nichts deutet darauf hin, dass das Projekt scheitern könnte. Und dennoch kommt es zu erheblichen Fehlschlägen.

Ein Seminar der Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe (AVK) will den Gründen für das Scheitern von Projekten auf den Grund und praktische, vielfach in Unternehmen erprobte Hinweise geben, wie die Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit zu schließen ist.

Das Seminar findet statt am 9. und 10.09.2013 in Frankfurt/M. Weitere Informationen unter http://www.kunststoff-magazin.de/Projektmanagement-fuer-Praktiker_id_18930__app_510-302924__dId_4430_.htm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Marktdaten

Neue Daten zum Composites-Markt

Zum zwölften Mal hat Composites Germany Kennzahlen zum Markt für faserverstärkte Kunststoffe erhoben. Befragt wurden erneut alle Mitgliedsunternehmen der vier Trägerverbände von Composites Germany: AVK, CCeV, CFK-Valley und VDMA-Arbeitsgemeinschaft...

mehr...
Anzeige

Regelung, Genauigkeit & Zuverlässigkeit

Movacolor ist die erste Wahl bei den Kunststoffproduzenten in aller Welt, die sowohl im Spritzgießen als auch im Extrudieren Hervorragendes leisten wollen. Die Dosiertechnik von Movacolor beruht auf dem Inline-Dosieren von Masterbatch, Pulver, Regenerat oder flüssigen Farbstoffen in das Rohmaterial.

 

 

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bioabbaubare Verpackungen

Nachhaltiges Compoundieren

Das westafrikanische Benin ist in Sachen Umweltschutz erstaunlich weit – und hat den Einsatz von Kunststofftüten und –verpackungen inzwischen stark reguliert. Mit neuer Anlagentechnologie und Prozess-Know-how hat dem Blasfolienhersteller Asahel...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Spritzgießen und Formenbau

50 Jahre Krallmann

Mit Gründung der Krallmann OHG in Lippinghausen legten die Brüder Rainer, Heinz und Werner Krallmann den Grundstein, der jüngste Bruders Hartwig stieg ein Jahr später ein. Die ständige Weiterentwicklung fand ihren vorläuigen Höhepunkt in der...

mehr...