PVC-Recycling

Rewindo will auch PVC-Kleinstmengen sammeln

Mit Einführung von lokalen Annahmestellen für Kleinstmengen will Rewindo künftig neue Logistikwege für das Recycling ausgedienter Kunststofffenster, -rollladen und -türen bereitstellen. Das Angebot soll das bestehende bundesweit flächendeckende Abholsystem ergänzen und richtet sich vor allem an Montagetrupps und kleinere Handwerksbetriebe.

"Es geht um all diejenigen, die kleinere Mengen nicht lagern können oder wollen. Zwar können wir Kleinstmengen mit unserem bestehenden System durch unsere Recycler und Logistikpartner auch momentan schon direkt erfassen. In der Benennung von lokalen Annahmestellen sehen wir aber eine sinnvolle Ergänzung, die das Verfahren für alle Seiten weiter vereinfachen kann", so Rewindo-Geschäftsführer Michael Vetter.

Mit dem Unternehmen Hündgen Entsorgung mit Sitz in Swisttal und Niederlassung in Bonn, der Josef Keller Containerdienst mit Geschäftsstellen in Sankt Augustin und Bad Honnef sowie der M+P Umweltdienste aus Overath, seien im ersten Schritt in der Pilotregion Bonn/Rhein-Sieg drei Unternehmen gewonnen worden, die als Logistiker auch eine Menge von weniger als zehn Fenstern annehmen und der Verwertung über die Rewindo-Recyclingpartner zuführen. Ziel sei es, das begonnene Projekt sukzessive auf weitere Regionen zu erweitern, um schließlich bundesweit lokale Annahmestellen für Kleinstmengen zu etablieren.

Seit 2002 organisiert Rewindo mit ihren Recyclingpartnern deutschlandweit die Verwertung ausgedienter Kunststofffenster, -rollladen und -türen. Nach Unternehmensangaben seien 2012 mehr als 22.000 Tonnen PVC-Regranulat erzeugt worden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vinyloop

PVC-Recycling besser für die Umwelt

Eine im Auftrag des Recyclers erstellte Ökobilanz vergleicht das im Vinyloop-Prozess rezyklierte PVC mit konventionellem PVC. Primärenergiebedarf und Treibhauspotenzial werden drastisch verringert. Eine Prüfung durch Dekra bestätigt die Konformität...

mehr...
Anzeige

Stoffliche PVC-Verwertung

Im Gleichschritt marsch

PVC-Fenster im großen Stil recyelnMehr als 2500 alte Kunststofffenster der ehemaligen Wuppertaler GOH-Kaserne erhalten ein „zweites Leben“. Damit ist das nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft PVC und Umwelt größtes PVC-Recyclingprojekt...

mehr...

Recycling komplexer PVC-Abfälle läuft

Die im italienischen Ferrara arbeitende Pilotanlage von Solvin zur Aufbereitung von PVC-Abfällen in einem chemischen Verfahren kann die Nachfrage derzeit nicht mehr befriedigen. Mit mehr als 9000 Tonnen Jahresproduktion sei sie komplett ausgelastet,...

mehr...