Qualitätssicherung bei Kunststoffen

Dynamisch-mechanische Analyse von PVC-Halbzeugen

PVC zählt neben PE und PP zu den wichtigsten Kunststoffen. Insbesondere in den Bereichen Bau und Medizin findet dieser Werkstoff viele Anwendungen. Die hohen Ansprüche an die Bauteilqualitäten erfordern umfassendere Methoden der Qualitätssicherung. Speziell der Verarbeitungsprozess hat einen großen Einfluss auf die mechanischen Eigenschaften des PVC-Endprodukts.

Das SKZ in Würzburg hat ein Forschungsprojekt gestartet, in dem die mechanischen Eigenschaften von PVC-U und PVC-P anhand von DMA-Messungen ermittelt werden sollen. Vorarbeiten haben nach SKZ-Angaben gezeigt, dass der Geliergrad in bestimmten Bereichen gut mit den mechanischen Eigenschaften des Produkts korreliert. Über diese Bereiche hinaus soll die DMA weitere wichtige Aufschlüsse über die Einflüsse des Verarbeitungsprozesses auf die mechanischen Eigenschaften von PVC-Produkten liefern.

Das Projekt wird laut SKZ von mehr als 20 Industrievertretern aus den Bereichen Folien, Profilextrusion, PVC-Herstellung, Additivierung sowie DMA-Gerätehersteller unterstützt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige