Verpackungstechnik

Recycling-Bilanz für Verpackungen liegt vor

Im Jahr 2014 wurden laut GVM Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung 11,3 Millionen Tonnen (79,8 Prozent) der in Deutschland in Verkehr gebrachten Verpackungen recycelt. Diese Daten nennt die 22. Ausgabe der „Recycling-Bilanz für Verpackungen“.

Entwicklung des Verbrauchs verschiedener Verpackungsmaterialien – die Spalten „Verwertung“ enthalten auch die Verbrennung. (Bild: GVM)

Die Bilanz dokumentiert die Entwicklung der Verwertungsquoten seit Inkrafttreten der Verpackungsverordnung 1991 bis 2014. Es wird zwischen stofflicher Verwertung und Verbrennung unterschieden, sodass neben den Quoten der Gesamtverwertung auch Quoten der stofflichen Verwertung ermittelt werden. Seit dem Inkrafttreten der neuen EU-Abfallrahmenrichtlinie in 2008 wird auch die Mitverbrennung von kalorischen Verpackungsmaterialien in Müllverbrennungsanlagen als energetische Verwertung ausgewiesen, wenn die Anlagen das R1-Kriterium erfüllen.

Endgültige Ergebnisse zu Verbrauch und Verwertung von Verpackungen im Jahr 2014 werden voraussichtlich März 2016 mit Abschluss der Arbeiten für das Umweltbundesamt vorliegen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige