Fertigung von Mikrokabelkanal-Systemen

Katja Preydel,

Rehau baut neues Werk in Litauen

Kunststoffhersteller Rehau baut in Klaipėda in Litauen zusammen mit YIT, einem finnischen Immobilienentwickler mit starker Präsenz in Litauen, sowie dank der Unterstützung der lokalen Regierung der Freien Wirtschaftszone Klaipėda (FEZ) ein neues Werk zur Fertigung von Mikrokanal-Systemen.

Rund 200 Mitarbeiter sollen im neuen Werk beschäftigt werden, das Werk selbst wird eine Fläche von rund 20.000 Quadratmetern haben. Nach den offiziellen Angaben von Rehau können in der neuen Fabrik 9.000 Tonnen Fußbodenheizungsrohre und 20.000 Tonnen Kabelkanäle hergestellt werden. Bisher wurden diese Produkte in einem österreichischen Werk hergestellt, bis Rehau beschloss, nach Litauen umzuziehen. Das Unternehmen plant außerdem, Freiräume für die künftige Weiterentwicklung zu schaffen. Das Werk in Litauen soll 2022 seine Arbeit aufnehmen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

32 Prozent Wachstum

Igus bricht seinen Rekord-Umsatz

Igus hat sein bisheriges Rekordjahr 2019 um 26 Prozent übertroffen und einen Umsatz von 961 Millionen Euro erwirtschaftet. Der Plan von 2019, in Produktion und Supply Chain zu investieren, habe geholfen, die sprunghaft gestiegene Nachfrage zu...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige