Verpackungstechnik international

Jokey Group organisiert sich neu

Bereits zur Interpack 2014 präsentiert die Jokey Group, Hersteller von Kunststoffverpackungen, einen Relaunch seines Unternehmensauftritts. Nun verweist der Hersteller auf seine übergreifende Kunststoffkompetenz in vier Sparten: "Packaging", das Verpackungsstandardprogramm, und "Individual", der Kompetenzbereich für Custom-Mould-Verpackungen, werden flankiert durch "Technics", den Spezialisten für technische Kunststoffteile, sowie "Spa", das Badezimmermöbelprogramm. Allen Bereichen gemeinsam sei die starke Kundenorientierung des Familienunternehmens.

Die Kompetenzbereiche sollen von Synergie-Effekten im Know-how-Transfer sowie der modernen technischen Ausstattung der Werke profitieren. "Wir investieren regelmäßig in den Bau neuer Werke, die Modernisierung bestehender Werke, in innovative Technologien sowie in unsere Forschung und Entwicklung", erläutert Geschäftsführer Ralf Kemmerich, der das Unternehmen in dritter Generation führt.

Nach Unternehmensangaben sind die Produktionskapazitäten der Gruppe mit mehr als 500 Spritzgießmaschinen in 14 Werken weltweit flexibel skalierbar. Geliefert werde in 80 Länder.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige